MMA Restliche Welt

Palhares und Camozzi verletzt, stattdessen Okami vs. Roberts

Das Verletzungspech der UFC scheint nicht abzureißen: Mit Rousimar Palhares und Chris Camozzi mussten gleich zwei für das Hauptprogramm von UFC 150 eingeplante Kämpfer für den 11.August absagen.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind damit für den in etwa zweieinhalb Wochen stattfindenden Event nur insgesamt acht Kämpfe offiziell angesetzt – Gerüchten zufolge sind allerdings bereits zwei Bantamgewichtsbegegnungen in Planung, sodass den Fans in Denver zumindest ein vollständiges Programm geboten werden kann.

So desaströs zwei Verletzungen so kurz vor einer Veranstaltung allerdings auch sind, hatte die UFC hier immer noch Glück im Unglück. Die betroffenen Kämpfe wären beide in der Mittelgewichtsklasse ausgetragen worden, sodass die zwei übrig gebliebenen Kämpfer nun gegeneinander angesetzt wurden und nicht ebenfalls vom Programm genommen werden mussten.

Der letztjährige Titelherausforderer Yushin Okami (26-7; 10-4 UFC) wird im Pepsi Center von Denver nun also auf Buddy Roberts (12-2; 1-0 UFC) treffen. Während Okami - der am 11.August versuchen wird, nach zwei vorzeitigen Niederlagen wieder einen Erfolg verbuchen zu können - bereits seit sechs Jahren für die UFC antritt, wird Roberts in Denver erst zum zweiten Mal im Octagon stehen.