MMA Restliche Welt

Palhares und Beltran beim Dopen erwischt

Rousimar Palhares wurde zum zweiten Mal von der UFC suspendiert. (Foto: Zuffa LLC)

Rousimar Palhares und Joey Beltran wurden nach ihren letzten Kämpfen aufgrund eines positiven Dopingtests für neun Monate suspendiert. Die UFC verkündete die Nachricht auf ihrer offiziellen Homepage.

Beide traten zuletzt am 15. Dezember bei UFC on FX 6 an. Da die Veranstaltung in Australien stattfand, gab es im Gegensatz zu Events in den USA keine Behörde, die die Veranstaltung überwachte und regulierte. Die UFC führte deshalb auf eigene Faust Dopingkontrollen durch und wurde fündig.

Palhares wurden erhöhte Testosteronwerte nachgewiesen. Er musste sich am Kampfabend Hector Lombard via T.K.o. geschlagen geben. Für ihn ist es bereits die zweite Sperre in der UFC. Im Jahr 2010 musste er eine Zwangspause von 90 Tagen einlegen, da er einen Heel Hook gegen Thomasz Drwal trotz Abbruch durch den Ringrichter nicht losließ.

Bei Beltran wurde der Konsum des illegalen Steroids Nandrolon festgestellt. Er besiegte bei UFC on FX 6 Igor Pokrajac nach Punkten. Der Sieg wird nun in ein No Contest abgeändert.

„Die UFC hat ein striktes und konsequentes Regelwerk gegen die Verwendung von verbotenen und leistungssteigernden Drogen, Rauschmitteln sowie Substanzen zur Vertuschung des Drogenkonsums“, heißt es in der Meldung. „Beide Athleten haben einer zum 14. Dezember rückwirkenden Sperre von neun Monaten zugestimmt. Vor dem Ende der Sperre müssen sie einen Drogentest bestehen, um wieder eine Freigabe zum Kämpfen zu bekommen.“

Vor September werden wir beide Athleten somit nicht wieder im Octagon sehen.