MMA Restliche Welt

One FC 20: Eustaquio gegen Moraes um das Gold

Am Freitag beginnt das MMA-Wochenende in Königreich Kambodscha. In der Hauptstadt Phnom Penh werden achtzehn Athleten in den One-FC-Käfig treten, um den Fans einzuheizen. Neben einem Vier-Mann-Turnier im Federgewicht wird im Hauptkampf der erste One-FC-Champion im Fliegengewicht gekrönt.

Dabei stehen sich der Brasilianer Adriano Moraes (11-1) und der Filipino Geje Eustaquio (6-2-0) gegenüber. Beide Kämpfer waren zuletzt zwei Mal erfolgreich. Eustaquio konnte vier seiner letzten fünf Kämpfe gewinnen und musste sich nur Andrew Leone geschlagen geben. Zuletzt bezwang der 25-Jährige Eugene Toquero und Kentaro Watanabe nach Punkten. Eindrucksvoller liest sich die Bilanz bei Moraes. Der Brasilianer musste sich in seiner Karriere bisher einzig Yusup Saadulaev in einem Kampf außerhalb seiner Gewichtsklasse knapp geschlagen geben. Seitdem stoppte Moraes erst den zweimaligen UFC-Kämpfer Yasuhiro Urishitani und dann den Shooto-Veteranen Kosuke Suzuki mit einem Würgegriff.

Im zweiten Hauptkampf stehen sich die beiden Leichtgewichte Caros Fodor (9-4-0) und Vincent Latoel (15-14-2) gegenüber. Einst mit dem hochtrabenden Spitznamen "The Future" versehen, liegt die Zukunt von Fodor längst nicht mehr in seiner amerikanischen Heimat. Nach einer langen Strikeforce-Karriere und immerhin einem UFC-Kampf steht Fodor seit letztem Jahr in Diensten von One FC. Dabei konnte er sich in zwei von drei Kämpfen durchsetzen. Er trifft auf den niederländischen Vagabunden Latoel. Der Golden-Glory-Kämpfer nahm sich zwischenzeitlich eine vier Jahre lange Auszeit vom MMA, ist aber seit vergangenem Jahr wieder Teil des MMA-Zirkuses. Dabei setzte sich Latoel zwei Mal gegen Eddie Ng und Willy Ni vorzeitig durch. Nur Eduard Folayang konnte ihn nach Punkten schlagen.

Ebenfalls im Leichtgewicht messen sich Suasday Chau (4-3) und Arnaud Lepont (10-4). Chau konnte in seinen zwei aktiven Jahren bisher nur sehr unkonstant im Käfig auftreten. Nach einer Debüt-Niederlage konnte der Australier anschließend drei Kämpfe durch Submission gewinnen, bevor er im Anschluss zwei von drei Kämpfen abgab. Der Bodenspezialist trifft in Lepont auf seinen bisher erfahrensten Gegner. Lepont trat lange Jahre recht erfolgreich in Europa und Südostasien in den Ring und erarbeitete sich eine Bilanz von neun Siegen und nur einer Niederlage. Mit der Unterschrift bei One FC war diese Serie vorbei. Im One FC-Debüt konnte er noch Brian Choi besiegen, anschließend unterlag er drei Mal vorzeitig, wobei er es nur gegen Eddie Ng in die zweite Runde schaffte und gegen Shinya Aoki und Kotetsu Boku bereits im ersten Durchgang gestoppt wurde.

Im Federgewichtsturnier dürfen sich die Fans vor Ort auf vier einheimische Talente freuen. Im ersten Halbfinale stehen Chan Rothana (1-0) und der erfahrenste Mann im Turnier, Prak Chansin (4-4). Im anderen Halbfinale messen sich Chin Heng (1-2) und der MMA-Debütant Chan Reach.

Das Programm von One FC 20 im Überblick:

One FC 20: Rise Of The Kingdom
12. September 2014
Koch Pich Theatre in Phnom Penh, Kambodscha

One FC-Titelkampf im Fliegengewicht
Adriano Moraes vs. Geje Eustaquio

Turnierfinale im Federgewicht
TBA vs. TBA

Caros Fodor vs. Vincent Latoel
Suasday Chau vs. Arnaud Lepont
Radeem Rahman vs. Sung Ming Yen
Amir Khan vs. Jian Kai Chee

Turnierhalbfinale im Federgewicht
Chin Heng vs. Chan Reach
Chan Rothana vs. Prak Chansin

Meas Meu vs. Chhin Heng Peng
Tharoth Sam vs. Vy Srey Chai