MMA Restliche Welt

One-Debüt für Johnson und Alvarez am 31. März

Am 31. März werden die beiden früheren UFC-Champions Demetrious Johnson und Eddie Alvarez zum ersten Mal im Käfig von One Championship stehen. Die beiden Amerikaner sind neben Sage Northcutt die Prunkstücke der jüngsten Akquisen für den Kader von One und werden sich in einem Acht-Mann-Turnier über mehrere Events hinweg beweisen müssen.

So wird Demetrious Johnson (27-3-1) zum ersten Mal seit seiner Niederlage gegen Henry Cejudo wieder im Käfig stehen und sein Können in Tokyo zur Schau stellen. Der Amerikaner war sechs Jahre lang ungeschlagen und stellte den UFC-Rekord für Titelverteidigungen auf, bevor er in einem engen Duell von Henry Cejudo entthront wurde. In seinem One-Debüt erhält er in Yuya Wakamatsu (10-3) das Äquivalent eine Freiloses. Der junge Japaner hat zwei seiner letzten drei Kämpfe verloren, darunter sein One-Debüt im September.

Auch für Eddie Alvarez (29-6 (1)) sieht es nach einem leichten Auftakt in die One-Karriere aus. Der „Underground King“ bekommt es im One-Leichtgewichtsturnier, in dem die Kämpfer jedoch 170 Pfund wiegen, mit Timofey Nastyukhin (12-4) zu tun, der den Großteil seiner Karriere als Federgewicht bestritt und in seinem letzten Duell K.o. ging. Das gleiche Schicksal ereilte zwar auch Alvarez gegen Dustin Poirier, nur die wenigsten gehen jedoch davon aus, dass der frühere Bellator-, Dream- und UFC-Champion Probleme mit dem Russen bekommt.

Neben den beiden Turnierkämpfen kommt es auch zu drei Titelkämpfen in Tokyo. Leichtgewichts-Champion Eduard Foyalang (21-6) darf sich zum zweiten Mal mit Grappling-Ass Shinya Aoki (42-8) messen, Championesse Angela Lee (9-0) wagt sich hoch ins Strohgewicht und fordert dort Titelträgerin Jingnan Xiong (13-1) und in einem weiteren Rückkampf stehen sich zum zweiten Mal Doppel-Champion Aung La N Sang (24-10) und Herausforderer Ken Hasegawa (16-3-1) gegenüber.

Natürlich darf in Tokyo auch die Superfight Series nicht fehlen und hier bekommt Yodsanklai Fairtex die Chance, sich nach zehn Jahren für eine knappe Punktniederlage gegen Andy Souwer zu revanchieren.