MMA Restliche Welt

One Championship 33: Marat Gafurov und Kairat Akhmedov krönen sich zum Champion

Marat Gafurov mit dem One-Titel (Foto: One Championship)

Am Samstag fand in Beijing die 33. Ausgabe von One Championship statt. Nachdem es eine Woche zuvor zu Komplikationen beim Titelkampf gekommen war, gab es dieses Mal nichts zu beanstanden, sodass am Ende des Abends nicht nur ein junger Turniersieger, sondern auch zwei neue Champions gekürt werden konnten.

Marat Gafurov heißt der neue Champion im Federgewicht von One Championship. Die russische "Cobra" setzte sich vorzeitig gegen den Mongolen Jadamba Narantungalag durch, natürlich durch einen Rear-Naked Choke wie schon in seinen letzten drei Kämpfen für One Championship. Damit konnte Gafurov das "Interim" vor seinem Titel entfernen. Narantungalag punktete anfangs im Stand, musste in der zweiten Runde aber einen eng sitzenden Armbar verteidigen und verlor anschließend den Faden. Der ungeschlagene Gafurov musste nur ein paar harte Treffer zum Ende der dritten Runde überstehen, dominierte ansonsten den Kampf und sicherte sich Ende des vierten Durchgangs den Löwentöter, in welchem Narantungalag einschlief.

Unbesiegt bleibt auch Kairat Akhmedov. Der 28-jährige Kasache setzte sich nach fünf Runden gegen seinen brasilianischen Widersacher Adriano Moraes geteilt nach Punkten durch und erleichterte seinen Gegner um den Fliegengewichtstitel. Dabei spielte sich der Großteil der Begegnung auf der Matte ab, wobei sich Akhmetov zu Beginn ein Übergewicht erarbeiten konnte. Moraes hatte im späten Verlauf der Begegnung seine Momente, konnte das Ruder zu jenem Zeitpunkt aber nicht mehr herum reißen und musste schlussendlich eine Niederlage und den Titelverlust hinnehmen. Für Akhmetov war es der 23. Erfolg in Serie.

Im Hauptkampf der Veranstaltung kam es zum zweiten Mal in der One-Geschichte zu einem Nachwuchsturnier mit chinesischen Talenten. Hier konnte sich Yang Sen mit einem Kimura in der zweiten Runde gegen Zhang Jia Cai durchsetzen. Im Halbfinale hatte Sen noch die Punktrichter gebraucht, im Finale machte er dann schnell den Sack zu. Für beide Kämpfer war der Auftritt im Vier-Mann-Turnier von One Championship das Profi-Debüt.

Die Ergebnisse im Überblick:

One Championship 33: Dynasty Of Champions
21. November 2015
Beijing, China

Turnierfinale im Leichtgewicht
Yang Sen bes. Zhang Jia Cai via Kimura nach 0:35 in Rd. 2

Titelkampf im Federgewicht
Marat Gafurov bes. Jadamba Narantungalag via Rear-Naked Choke nach 4:39 in Rd. 4

Titelkampf im Fliegengewicht
Kairat Akhmedov bes. Adriano Moraes geteilt nach Punkten

Li Wei bes. Wang Ya Yong geteilt nach Punkten
Nikolay Aleksakhin bes. Burenzorig Batmunkh via Rear-Naked Choke nach 4:39 in Rd. 3
Jeff Huang bes. Trestle Tan via T.K.o. (Schläge) nach 1:30 in Rd. 1

Reservekampf im Leichtgewicht
Ma Jia Wen bes. Wang Ya Wei einstimmig nach Punkten

Halbfinale im Leichtgewicht
Zhang Jia Cai bes. Qiao Long Fei via Aufgabe nach 3:42 in Rd 1
Yang Sen bes. Ala Teng Bu Ri Ge De geteilt nach Punkten