MMA Restliche Welt

One Championship 27: Ando bleibt chancenlos gegen Aoki

Shinya Aoki nach erfolgreicher Titelverteidigung (Foto: One Championship)

Am gestrigen Freitag fand in Singapur die 27. Ausgabe von One Championship statt. Neben dem russischen Federgewicht Marat Gafurov sorgte der Titelkampf im Strohgewicht für Aufsehen. Hier gab Roy Doliguez sein One-Debüt gegen Dejdamrong Sor Amnuaysirichoke. Im Hauptkampf stand hingegen ein alter Bekannter: Shinya Aoki setzte seinen Titel gegen Koji Ando aufs Spiel.

Shinya Aoki heißt der alte und neue One-Champion im Federgewicht. Der Japaner benötigte keine Glanzleistung, um seinen Landsmann Koji Ando nach Punkten zu besiegen. Von Beginn an ging Aoki auf Takedowns und konnte auf der Matte mit Ellenbogenschlägen und Fäusten punkten.  Ando hatte seine beste Runde im zweiten Durchgang, in welchem er Aoki mit Jabs bearbeiten konnte. Mit zunehmender Dauer erarbeitete sich Aoki ein Übergewicht im Kampf und ließ es sich auch in den späteren Runden nicht nehmen, seinen Gegner zu verhöhnen, in dem er nach einem misslungenen Takedown auf dem Hosenboden durch den Käfig rutschte. Ando wurde immer wieder zu Boden gebracht, wo er sich zwar der Submissions Aokis erwehren konnte, allerdings zu wenig eigene Offensive für einen Sieg anbringen konnte.

Im zweiten Titelkampf krönte sich Dejdamrong Sor Amnuaysirichoke zum ersten Strohgewichts-Champion in der Geschichte von One Championship. Der  Thailänder bezwang seinen philippinischen Gegenüber Roy Doliguez durch eine technische Punktentscheidung in der vierten Runde. Amnuaysirichoke konnte den Kampf im Stand halten und dort bestimmen. Das Ende erfolgte dann in der vierten Runde nach einem fälschlicherweise als illegal gewerteten Treffer durch Amnuaysirichoke. Doliguez hatte zuvor schon einen Tiefschlag und einen Stich in die Augen kassiert und konnte nach einem dritten Foul nicht weitermachen. Obwohl der Schlag von Amnuaysirichoke legal war, wurde der Kampf nicht als T.K.o.-Sieg gewertet, sondern an die Punktrichter verwiesen, die nach vier Runden geschlossen für Amnuaysirichoke werteten.

Marat Gafurov bleibt auch im elften Kampf unbesiegt. Der Russe setzte sich durch einen Rear-Naked Choke in Runde Eins gegen den Australier Ev Ting durch. Nach einem harten Körpertreffer zwang Gafurov seinen Gegner über den Clinch auf die Matte und sicherte sich nach weiteren Schlägen den Rücken. Von dort war es nur eine Frage der Zeit, bis der 30-Jährige den Rear-Naked Choke ansetzen konnte, aus dem es für Ting eine halbe Minute vor Ende der ersten Runde kein Entrinnen mehr gab.

Die Ergebnisse im Überblick:

One Championship 27: Warrior's Quest
22. Mai 2015
Singapore Indoor Stadium, Singapur

Titelkampf im Leichtgewicht
Shinya Aoki bes. Koji Ando einstimmig nach Punkten

Titelkampf im Strohgewicht
Dejdamrong Sor Amnuaysirichoke bes. Roy Doliguez einstimmig nach Punkten

Marat Gafurov bes. Ev Ting via Rear-Naked Choke nach 4:30 in Rd. 1
Lowen Tynanes bes. Kuat Khamitov einstimmig nach Punkten
Ariel Sexton bes. Eddie Ng via Rear-Naked Choke nach 1:10 in Rd. 2
Shannon Wiratchai bes. Amir Khan geteilt nach Punkten
Angela Lee bes. Aya Saeid Saber via Armbar nach 1:43 in Rd. 1

A La Teng Hei Li bes. Stephen Langdon via T.K.o. (Soccer Kicks) nach 0:51 in Rd. 2
Benedict Ang bes. Waqar Umar einstimmig nach Punkten
Yang Jian Bing bes. Ali Yaakub via Armbar nach 0:49 in Rd. 2