MMA Restliche Welt

Oishi und Fernandes gewinnen Titel, Baroni und Sylvia verlieren

One FC 9

Soeben endete die neunte Ausgabe von One FC. Aus Sicht der Japaner und Brasilianer eine erfolgreiche Veranstaltung; das Gastgeberland Philippinen durfte jedoch keinen Sieg eines einheimischen Kämpfers bejubeln.

Im Hauptkampf nahm der Japaner Koji Oishi dem Filipino Honorio Banario den Federgewichtstitel ab. Oishi schlug Banario in der zweiten Runde mit einer Rechten spektakulär K.o.

Der Brasilianer Bibano Fernandes, amtierender Bantamgewichtschampion von DREAM, besiegte den Japaner Koetsu Okazaki in einem Interimstitelkampf einstimmig nach Punkten. Fernandes, ein mehrfacher BJJ-Weltmeister dominierte das Geschehen auf dem Boden und hatte Okazaki des Öfteren kurz vor der Aufgabe.

Im Finale des Bantamgewicht Grand Prix triumphierte der Japaner Masakatsu Ueda über den Filipino Kevin Belingon mit einem einstimmigen Punktsieg.

Einen schlechten Tag hatte der UFC-, PRIDE- und Strikeforce-Veteran Phil Baroni erwischte. Der Japaner Nobutatsu Suzuki knockte ihn mit mehreren Kniestößen und einer Schlagsalve aus, und beim Fallen verletzte sich Baroni auch noch schwer am Knöchel.

Nichts zu lachen hatte auch der frühere UFC Schwergewichtschampion Tim Sylvia. Tony Johnson Jr. nutzte seine ringerischen Vorteile, um Sylvia zu zermürben, ehe er ihm in der dritten Runde mit einem Ellenbogenstoß einen so tiefen Cut zufügte, dass der Kampf abgebrochen werden musste.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

One FC 9: Rise to Power
31. Mai 2013
Pasay, Philippinen

One FC Federgewichtstitelkampf
Koji Oishi bes. Honorio Banario (c) via K.o. (Schlag) nach 1:45 in Rd. 2

One FC Interimsbantamgewichtstitelkampf
Bibiano Bernandes bes. Koetsu Okazaki nach Punkten (einstimmig)

Bantamgewicht Grand Prix – Finale
Masakatsu Ueda bes. Kevin Belingon nach Punkten (einstimmig)

Yasuhiro Urushitani bes. Rey Docyogen nach Punkten (geteilt)
Nobutatsu Suzuki bes. Phil Baroni via K.o. (Schläge) nach 4:17 in Rd. 1
Kamal Shalorus bes. Eduard Folayan nach Punkten (einstimmig)
Andrew Leoned bes. Geje Eustaquio nach Punkten (einstimmig)

Vorprogramm
Yusup Saadulaev bes. Ryan Diaz via D'Arce Choke nach 2:57 in Rd. 2
Lowen Tynanes bes. Felipe Enomoto via T.k.o. (Schläge) nach 2:41 in Rd. 1
Tony Johnson Jr. bes. Tim Sylvia via T.K.o. (Cut) nach 3:25 in Rd. 3