MMA Restliche Welt

Norifumi "Kid" Yamamoto bald in der UFC

"Killer Bee"-Gym-Gründer Norifumi "Kid" Yamamoto (Foto via tune-in-tokyo.com)

Die UFC ist stets darauf bedacht, weltweit neue Talente in ihre Organisation zu bringen. Mit der Übernahme neuer Gewichtsklassen durch die WEC-Fusion öffnen sich neue Perspektiven, besonders in den leichteren Gewichtsklassen.

"Kid" Yamamoto ist jedem Kampfsportfan ein Begriff. Ob K-1 oder MMA, jeder hat diesen Mann kämpfen sehen. Das reizt nun auch die UFC, denn seitdem Urijah Faber die Federgewichtsklasse dominierte, schaute Zuffa mit einem Auge nach Japan auf "Kid" Yamamoto.

Yamamotos Management befindet sich derzeit in Gesprächen mit der UFC, was ein Debüt im Februar oder März des nächsten Jahres möglich machen könnte. WEC-Präsident Reed Harris bestätigte dies: "Wir arbeiten derzeit aktiv daran."

Dana White äußerte sich ebenfalls positiv zu Yamamoto: "Ich bin schon seit einer sehr langen Zeit "Kid" Yamamoto Fan. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn er in der UFC antritt. Yamamoto steht derzeit bei K-1 unter Vertrag und muss noch zwei Kämpfe in Japan bestreiten. Er sagte mir, es wäre ein Traum für ihn, seine Karriere hier bei uns (in der UFC, Anm. d. Red.) zu beenden."

UPDATE: Mittlerweile hat Dana White über seinen offiziellen Twitter-Account bestätigt, dass die UFC Yamamoto unter Vertrag genommen hat.