MMA Restliche Welt

New Yorker Senat stimmt für MMA-Legalisierung

Der New Yorker Senat: mit 42 zu 18 Stimmen für die Legalisierung des MMA-Sports.

Der lange Kampf der UFC, Mixed Martial Arts im US-Bundesstaat New York zu legalisieren, könnte bald ein Ende haben. Am vergangen Montag stimmte der Senat des Bundesstaates in einer knapp 30-minütigen Besprechung mit 42 zu 18 Stimmen für die Legalisierung des Sports. Ein großer Erfolg! Bereits im vergangenen Jahr legte man dem Senat einen ähnlichen Gesetzesentwurf vor, welchem nur knapp mit 32 zu 26 Stimmen zugestimmt wurde. Aus finanziellen Gründen konnte man der Gesetzesvorlage jedoch nicht nachgehen.

Eine schwere Hürde gilt es allerdings noch zu meistern. Bevor MMA endgültig in New York legalisiert werden kann, muss die New York State Assembly dem Entwurf zustimmen. In der Vergangenheit wurde bereits deutlich, dass die Meinungen zum MMA-Sport im Unterhaus der Legislative alles andere als positiv ausfallen. So machten die Abgeordneten 2008 bei einem Legalisierungsversuch Gebrauch von ihrem Vetorecht.

Innerhalb der UFC ist man allerdings sehr zuversichtlich, dass auch die letzte Hürde gemeistert werden kann. „Es ist Zeit, den am schnellsten wachsenden Sport der Welt nach New York zu bringen.“, so UFC Geschäftsführer Lorenzo Fertitta in einer Presseerklärung. „Von Monat zu Monat wird unser Sport im ganzen Land berühmter. Wir möchten dem Senat danken und sind davon überzeugt, dass wenn die Abgeordneten des State Assembly einen objektiven Blick auf unsere Sicherheitsstatistik, unsere Beliebtheit in der Bevölkerung sowie die wirtschaftlichen Vorteile eines Events werfen würden, sie die gleiche Entscheidung wie der Senat treffen werden.“

New York ist einer von sechs US-Bundesstaaten in denen der MMA-Sport nicht staatlich reguliert wird. In den kommenden Wochen wird sich zeigen, ob die jahrelange Aufklärungsarbeit der UFC endlich Früchte trägt. Termine für eine Veranstaltung im Madison Square Gaden sind schon seit einiger Zeit reserviert, sodass bereits kurz nach einer möglichen Legalisierung der erste UFC Event im Big Apple stattfinden könnte.