MMA Restliche Welt

Neues von DREAM und K-1

(Foto via finnair.com)

- FEG gab bekannt, dass der DREAM-Federgewichtschampion Hiroyuki Takaya neben seinen japanischen Landsleuten Tatsuya Kawajiri und Shinya Aoki beim Strikeforce-Event am 9. April antreten wird. Der Japaner, der sich den Titel bei Dynamite!! 2010 gegen Bibiano Fernandes sicherte, wird dabei auf Robert Peralta treffen, welcher seine letzten sechs Kämpfe bei „Gladiator Challenge“ frühzeitig beenden konnte.

- Der FEG-Geschäftsfüher M.Tanikawa und DREAM-Geschäftsleiter M. Sasahara äußerten sich zur Zukunft von DREAM. Der Kauf von Strikeforce durch Zuffa und das schwere Erdbeben hätten der Organisation einige Striche durch die Rechnung gemacht, weshalb nur wenig konkrete Daten bekannt gegeben werden konnten. Man hofft jedenfalls, inklusive der Neujahrsveranstaltung Dynamite!!, noch fünf Events in diesem Jahr auf die Beine stellen zu können. Außer einem Bantamgewichtsturnier wurden noch keine näheren Pläne erläutert. Bezüglich K-1 wurde erklärt, dass „K-1 World Grand Prix“-Events in Zukunft mehr außerhalb von Japan ausgetragen werden sollen und „K-1 MAX“-Veranstaltungen vorwiegend in Japan.

- Die geplante Japan Cup-Veranstaltung wurde laut Berichten unserer Kollegen von MMARising.com um acht Tage auf den 26. April verschoben. Die Veranstaltung wird die erste und zweite Runde eines Bantamgewichtsturniers beinhalten, wessen Sieger später in das DREAM Bantamgewichtsturnier einsteigen soll.

- Der Shooto-Event „Shootor’s Legacy 02“ wurde ein weiteres Mal verschoben und soll nun am 23. April stattfinden. Kiyotaka Shimizu, „King of Pancrase“ im Fliegengewicht, wird dabei auf den früheren DREAM-Kämpfer Junya Kudo treffen. Weiters wird Uruka Sasaki gegen Yoshifumi Nakamura in den Ring steigen.

- DEEP kündigte die Rückkehr des ehemaligen Sengoku-Leichtgewichtschampions Satoru Kitaoka bekannt. Er wird bei „DEEP 53th Impact“ am 22. April in einem Leichtgewichtskampf auf den früheren DEEP-Weltergewichtschampion Seichi Ikemoto treffen. Wie bereits berichtet wird es bei der selben Veranstaltung unter anderem zu einem Kampf zwischen den PRIDE-Veteranen Akira Shoji und Kazuo Misaki kommen.