MMA Restliche Welt

Neue Ultimate-Fighter-Staffel: Kanada gegen Australien

The Ultimate Fighter

Die UFC kündigte heute eine neue Länderausgabe ihrer Reality-Show „The Ultimate Fighter“ an. Nach „Australia vs. UK“ ist „Canada vs. Australia“ an der Reihe. Patrick Cote aus Kanada und Kyle Noke aus Australien sind diesmal die Trainer. Beide verfügen bereits über „TUF“-Erfahrung. Die Premiere der neuen Staffel ist für Anfang 2014 angesetzt.

Patrick Cote war 2006 einer der Teilnehmer der Comeback-Staffel „TUF 4“ und gelangte dort als erster Kanadier bis ins Finale. Zwar verlor er das Finale gegen Lutter, doch nach fünf Siegen in Folge durfte er Anderson Silva um den Mittelgewichtstitel der UFC herausfordern. Im März dieses Jahres debütierte Cote bei UFC 158 erfolgreich im Weltergewicht.

Kyle Noke nahm 2010 an „TUF 11“ teil, schaffte es aber nur bis ins Viertelfinale. Die UFC übernahm den Australier dennoch. Seitdem gewann er vier von sechs Kämpfen. Im September 2012 feierte Noke bei UFC 152 sein Debüt im Weltergewicht. Er besiegte Charlie Brenneman in nur 45 Sekunden durch technischen Knock-out. Seitdem hat er nicht mehr gekämpft.

Die Castings für „Canada vs. Australia“ finden im September in Sydney und in Toronto statt. Welche Gewichtsklassen die UFC auswählen wird, ist noch nicht bekannt.