MMA Restliche Welt

Neue TV-Heimat für UFC in den USA

FOX Sports 1

Das amerikanische FOX-Netzwerk strukturiert in diesem Jahr um – davon ist auch die UFC betroffen. Auf den Sendern FX und Fuel TV, die seit Anfang 2012 Live-Veranstaltungen der UFC ausstrahlten, wird es in Zukunft keinen Sport mehr geben. In dem neu geschaffenen Sportsender FOX Sports 1 (FS1) haben GSP & Co. eine neue Heimat gefunden, die von etwa 86 Millionen Haushalten empfangen werden kann.

Offizieller Starttermin von FOX Sports 1 ist laut einer Pressemitteilung der 17. August 2013, ein Samstag. An diesem Datum debütiert die UFC mit einer Veranstaltung, die noch umständlich als „UFC on FSN 1 1“ betitelt ist. Eine weitere Veranstaltung ist für einen Freitag im Dezember geplant. Insgesamt sollen es in diesem Jahr sechs Veranstaltungen auf FOX Sports 1 werden, die restlichen vier an einem Mittwoch.

Im Jahr 2014 soll FOX Sports 1 an 12 Abenden Live-Veranstaltungen der UFC zur besten Sendezeit übertragen. Unterstützt werden diese Veranstaltungen an denselben Tagen von dem Nachrichtenformat „UFC Tonight“, das momentan auf Fuel TV läuft. Auf FOX Sports 1 sollen zudem 14 Vorprogramme zu sehen sein.