MMA Restliche Welt

Neue MMA-Organisation in Südkorea

Denis Kang (Foto: sherdog.com)

Road FC bekommt Konkurrenz im eigenen Land, denn am 24. November gibt mit „Revolution“ eine weitere MMA-Organisation ihre Debütveranstaltung in Südkorea. Aufmerksamkeit erringt die Organisation schon jetzt mit der Verpflichtung des vielleicht bekanntesten koreanischen Kämpfers Denis Kang sowie dem PRIDE-Veteranen Choi Mu Bae.

Nach drei Niederlagen in Folge im vergangenen Jahr, meldete sich der UFC- und PRIDE-Veteran Kang im Juni mit einem K.o.-Sieg über Hae Suk Son bei Road FC 8 zurück. Wer der Gegner von Kang bei der Revolution-Debütveranstaltung sein wird ist jedoch noch nicht bekannt.

Choi Mu Bae gibt nach drei Jahren sein Comeback als aktiver MMA-Kämpfer. Seinen letzten Kampf bestritt der Südkoreaner bei Sengoku 9, wobei er sich gegen den Japaner Yoshihiro Nakao geschlagen geben musste. Mu Bae trifft bei der Veranstaltung auf seinen Landsmann Kim Doo Hwan.