MMA Restliche Welt

Neue MMA-Organisation in Singapur

Die neue MMA-Organisation Rebel FC startet im Dezember

Die Wirtschaftsmetropole Singapur, zugleich Stadt als auch Staat, scheint mit ihren 5,3 Millionen Einwohnern auf knapp 700 Quadratkilometern auch als Markt für den MMA-Sport immer attraktiver zu werden. So wurde dort nun bereits die zweite MMA-Organisation in zwei Jahren gegründet.

Den Anfang machte One FC mit der ersten Veranstaltung im Jahr 2011, wonach sich die Organisation im Laufe der Zeit zum Marktführer in Asien, mit Fokus auf Südostasien, entwickelt hat. Im Januar des kommenden Jahres macht nun auch die UFC im Rahmen ihrer Asien-Expansion erstmals in Singapur halt.

Damit nicht genug, öffnet mit Rebel FC noch in diese Jahr ein weiterer Veranstalter seine Pforten in Singapur. Die erste Veranstaltung wird am 21. Dezember im Singapore Indoor Stadium stattfinden. Mit einem Federgewichtsduell zwischen dem ehemaligen Shooto-Star Takeshi Inoue aus Japan und Rob Lisita aus Australien steht auch ein Hauptkampf für den Event bereits fest.