MMA Restliche Welt

Nate Marquardt vor Comeback: Gott hat zu mir gesprochen.

Nate Marquardt (li.) (Foto: instagram.com/natemarquardt)

Nate Marquardt plant ein Comeback. Der Amerikaner, der im April seinen 40. Geburtstag feierte, will zwei Jahre nach seinem Abschied vom MMA wieder angreifen und im kommenden Jahr wieder in einem Käfig stehen. Der gläubige Christ sagt, dass er eine göttliche Eingebung gehabt habe.

„Es stimmt, ich komme zurück“, sagte Marquardt in einem Interview mit MMAJunkie. „Ich weiß es schon eine Weile, habe es aber noch nicht öffentlich gemacht. Ich habe viel trainiert, mich fit gehalten und Leuten wie Ian Heinisch geholfen, solche Sachen.“

Marquardt hatte am 11. November 2017 gegen Cezar Ferreira seinen dritten Kampf in Folge verloren und sich anschließend vom Sport zurückgezogen, auch, um Missionar zu werden. Wie „Nate The Great“ nun angibt, sei ihm Gott im Traum erschienen und habe ihm eine weitere Zukunft im Kampfsport vorhergesagt.

„Es klingt verrückt, aber ich hatte einen Traum. Dort hat Gott zu mir gesprochen und mir in den darauffolgenden Tagen durch zwei Menschen, die ich nie zuvor gesehen habe und einen Freund bestätigt, dass ich wieder kämpfen werde.“

Marquardt hatte in seiner Karriere den Titel als King Of Pancrase und später den Gürtel von Strikeforce gewonnen. In der UFC kämpfte er gegen Anderson Silva um den Titel. Von 2005 bis zu seinem Karriereende 2017 kämpfte er fast ununterbrochen für die UFC und absolvierte dabei 26 Kämpfe, von denen er 14 gewinnen konnte. Nach seiner Rückkehr von Strikeforce konnte Marquardt jedoch nur noch drei von elf Duellen für sich entscheiden.

„Nachdem ich meine Karriere beendet habe, habe ich zwei Monate lang nicht trainiert und dann angefangen, mich körperlich schlecht zu fühlen. Ich musste zurück ins Gym und habe mit Gewichtheben, Sprints, Sparring und Grappling angefangen und hatte ich diesen Traum. Ich dachte nach meinem Rücktritt, ich wäre fertig, aber ich habe nicht aufgehört, zu trainieren. Ich liebe MMA, liebe den Wettkampf, aber ich hatte kein Verlangen, wieder MMA-Wettkämpfe zu machen. Ich wollte eigentlich nur trainieren und unterrichten und sowas.“

In seinem Comeback könnte Marquardt wieder ins Weltergewicht zurückkehren. Der Amerikaner gab an, viel Gewicht verloren zu haben und mittlerweile ohne Diät mit 84 Kilogramm herumzulaufen. Ein Weight Cut auf 77 Kilogramm ist möglich. Kritik an seinen Comeback-Plänen weist Marquardt zurück.

„Es ist vernünftig, so zu denken. Es ist die natürliche Reaktion auf so eine Nachricht: Er ist zu alt, über den Berg. Aber ich weiß, dass ich eine Zukunft in diesem Sport habe.“

In welcher Liga Marquardt sein Comeback geben wird, ließ er noch offen.