MMA Restliche Welt

Nandor Guelmino mit UFC-Debüt gegen Derrick Lewis

WFC-Champion Nandor Guelmino vor UFC-Debüt. (Foto: Phantom MMA)

Nach einem Einsatz gegen MMA-Legende Josh Barnett, in der finalen Veranstaltung von Strikeforce, steht Österreichs Schwergewicht Nandor Guelmino (11-4-1) vor seinem Debüt in der weltweit größten MMA-Organisation, der UFC. Sein Kontrahent wurde soeben offiziell bekannt gegeben.

Der World Freefight Challenge-Champion aus Österreich trifft auf den US-Amerikaner Derrick Lewis (9-2-1). Der aus Houston stammende 28-Jährige hat bereits zwölf Kämpfe vorzuweisen, bei denen er den Ring neunmal als Sieger verlassen konnte.  „The Black Beast“ (z. Dt. „das schwarze Biest“), wie Lewis genannt wird, ist für seine starken Fäuste bekannt, schließlich konnte der Schwergewichtler acht seiner neuen Siege durch T.K.o. herbeiführen.

Der sympathische Wiener steht damit vor keiner leichten Aufgabe, doch muss er seine Qualität gegen den Legacy FC-Veteranen unter Beweis stellen, um eine Zukunft in der UFC zu sichern. Der 37-Jährige „Hunne“ sprach vor wenigen Wochen im Groundandpound-TV-Interview über seinen Kampf gegen Barnett, seine Trainingsbedingungen als Vollzeit-Personenschützer in Österreich und seine Ziele in der UFC.

Ob Sieg oder Niederlage, für Guelmino ist es bereits eine große Leistung, es überhaupt in den MMA-Olymp geschafft zu haben. „Das soll mal einer nachmachen“, erklärt er. Seine Fans hoffen auf einen Sieg bei UFC on FOX Sports 1 #2, am 28. August.