MMA Restliche Welt

Munoz kehrt nach Verletzung gegen Weidman zurück

Mark Munoz kehrt im Juli ins Octagon zurück. (Foto: Zuffa LLC)

Nach sechs Monaten Verletzungspause kehrt Mark Munoz wieder ins Octagon zurück. Der 34-jährige US-Amerikaner wird dabei auf den ungeschlagenen Chris Weidman treffen. Das Duell der beiden Mittelgewichte steht im Hauptkampf von "UFC On Fuel TV 4" am 11. Juli.

Mark Munoz trat zuletzt im Hauptkampf von UFC 138 gegen Chris Leben in Aktion, den er nach zwei Runden besiegen konnte. Im Anschluss an diesen Kampf sollte Munoz in einem Kampf mit Chael Sonnen bei "UFC On Fox 2" den nächsten Herausforderer auf Anderson Silvas Mittelgewichtstitel ermitteln.

Eine Verletzung am Ellenbogen zwang Munoz dazu, den Kampf kurzfristig abzusagen. Der Rest der Geschichte ist bekannt: Sonnen kämpfte stattdessen gegen Michael Bisping und sicherte sich mit seinem Sieg den Titelkampf gegen Silva.

Auch Chris Weidman war von Munoz' Verletzung direkt betroffen. Da nach Bispings Aufstieg nun Demian Maia ohne Gegner da stand, sprang Weidman elf Tage vor der Veranstaltung ein und sicherte sich nach drei Runden eine einstimmige Punktentscheidung. Nun stehen für den 27-jährigen Weidman die Zeichen auf Titelkampf. Immer noch ungeschlagen, konnte Weidman seit April 2011 vier Siege in der UFC für sich verbuchen.

Anderson Silva sollte sich diesen Kampf genau anschauen, denn egal welcher der beiden starken Ringer am Ende des Kampfes am 11. Juli triumphiert, er könnte der nächste Herausforderer auf den Titel im Mittelgewicht sein.