MMA Restliche Welt

MKC MMA Brasilien

Am 20. April steigt in der Citibank Halle in Rio de Janeiro der erste Großanlass der jungen MMA-Organisation Mortal Kombat Championship (MKC). Die Organisation feiert ihr Debüt und steht von Anfang an unter einem guten Stern. Der Name der Organisation lässt vermuten, dass es doch so einige "Finishes" geben könnte und auch die Fightcard hat es in sich, treffen bei MKC 01 doch einige von Brasiliens heißesten Newcomern aufeinander. André Chatuba, Gil Freitas, Diego Braga, Edgar Castaldelli und Bruno Machado sind nur einige der Namen, die auf der zehn Kämpfe umfassenden Fightcard stehen. Nicht verwunderlich ist, dass ein Großteil der Talente aus dem Team Nogueira stammt, nachdem der Event zu einem großen Teil auch von den Minotauro-Brüdern getragen wird.

Da Team Nogueira ein international erfolgreiches Team ist, steht auch ein schweizerischer Kämpfer auf der Liste: Ivan Musardo. Der BJJ-Braungurt unter Augusto Frota und amtierende Cage Warriors-Leichtgewichtschampion trifft in seinem ersten Kampf in Brasilien auf Vitor Pepi aus dem TFT. Pepi ist ein Veteran des BJJ, versierter Bodenkämpfer und hat auch Erfahrung im Vale Tudo, BJJ und MMA gesammelt. Obwohl Pepi klar der Underdog ist, ist er kein zu unterschätzender Gegner, da ein Großteil der Kämpfe von Pepi nicht einsehbar sind und sein Groundgame noch nicht klar abzuschätzen ist. Musardo zählt mit neben den Enomoto-Brüdern zu den erfolgreichsten Schweizern im MMA. Er holte sich den Cage Warriors-Titel im Leichtgewicht und mit seinem ersten Kampf in Südamerika macht er den großen Sprung über den Atlantik, um auch in der Heimat des MMA seinen Namen unter Beweis zu stellen.

Von Musardo ist man schnelle und furiose Finishes gewohnt, was ja sehr zum Namen der Veranstaltung passen würde, doch gerade in den letzten Kämpfen sah man eine neue Version des italienisch-stämmigen Schweizers. Musardo startete ruhig und routiniert in die Kämpfe und bei seinem Titelgewinn in England bewies er auch, dass er die Kondition und Power hat, um einen Gegner auch noch am Ende der vierten Runde zur Aufgabe zu zwingen.

Wer des portugiesischen mächtig ist, kann sich auf der Website von MKC weiter informieren www.mkcmma.com.br