MMA Restliche Welt

Mit Startzeiten: So könnt ihr Bellator 206 am Wochenende mitverfolgen

Titelverteidigung oder Doppel-Champion? Gegard Mousasi (l.) verteidigt sein Mittelgewichtsgold gegen Weltergewichts-Champ Rory MacDonald (Foto: Bellator MMA).

Am UFC-freien Wochenende springt Bellator MMA in die Bresche, und zwar mit aller Macht. Mit einem Kampf zwischen zwei Weltmeistern, der vierten Runde eines Legenden-Duells und dem nächsten Auftritt eines jungen Top-Talents hat Scott Coker eine überaus lohnende Show auf die Beine gestellt.

In Deutschland kann Bellator 206 auf dazn.com verfolgt werden. Die Seite bietet einen kostenlosen Probemonat, danach werden im Abo monatlich 9,99 Euro fällig. Das Hauptprogramm startet um 4 Uhr morgens deutscher Zeit, ist anschließend aber auch im Archiv verfügbar.

MacDonald fordert Mousasi um zweiten Titel

Der Hauptkampf von Bellator 206 könnte der beste Kampf sein, den Bellator je auf die Beine gestellt hat. Mit Gegard „The Dreamcatcher“ Mousasi (44-6-2) und Rory „Red King“ MacDonald (20-4) treten im Duell um den Mittelgewichtsgürtel zwei Hochkaräter des Sports auf, die sich vor niemandem verstecken müssen.

Mousasi ist allein durch seine Kampfbilanz über jeden Zweifel erhaben: 44 Siege, neun davon in der UFC, unter anderem gegen Dan Henderson, Thiago Santos, Vitor Belfort und Chris Weidman. Mit einem berechnend-aggressiven Kampfstil und immer wieder unter Beweis gestellter Kompetenz in allen Distanzen ist der 33-Jährige bisher eine überaus harte Nuss für Gegner in drei Gewichtsklassen gewesen, vom Mittel- bis ins Schwergewicht.

Zuletzt gewann er im Mai bei Bellator 200 in London mit einem technischen Knockout gegen Rafael Carvalho den Mittelgewichtsgürtel der Liga.

Die erste Titelverteidigung kommt nun gegen MacDonald, der im Januar mit einem Punktsieg gegen Douglas den Bellator-Weltergewichtstitel gewann. In der UFC hat sich der 29-jährige Kanadier seit 2010 eine noch imposantere Bilanz als Mousasi aufgebaut, die Siege gegen Nate Diaz, Demian Maia, B.J. Penn und Tyron Woodley beinhaltet – mit einem Kampfstil, der Mousasi in gewisser Weise ähnelt.

Auch MacDonald ist technisch überall sehr versiert und geht völlig emotionslos in seine Kämpfe. Jetzt wagt sich der Weltergewichtschampion sieben Kilo nach oben und fordert den Weltmeister im Mittelgewicht. Hat er Erfolg, würde er zum ersten Bellator-Champion in zwei Gewichtsklassen.

„Rampage“ und Silva wollen es noch einmal wissen

Meist sind aller guten Dinge drei, in diesem Fall wollen es die Protagonisten noch ein viertes Mal wissen. Wanderlei „The Axe Murderer“ Silva (35-13-1(1)) und Quinton „Rampage“ Jackson (37-13) haben sich bisher zwei Mal bei PRIDE und ein Mal in der UFC duellliert, jetzt ist der Bellator-Käfig Schauplatz des vierten Duells.

Jackson bekommt darin die Chance, auszugleichen, denn bei PRIDE war er es jeweils, der am Kampfende bewusstlos in den Seilen hing, bevor er bei UFC 92 mit einem linken Haken aus der Hölle süße Revanche holte. Zehn Jahre später geht es weiter für die alternden Veteranen, für die es um nichts Greifbares mehr geht, dafür aber um die Deutungshoheit in einer der legendärsten Rivalitäten des Sports.

Ebenfalls auf dem Programm steht das 22-jährige Top-Talent Aaron Pico (3-1). Um den gelernten Ringer und Boxer gab es einen riesigen Rummel, als er vergangenes Jahr sein Debüt bei Bellator 180 in New York gab – und prompt in 24 Sekunden von Zach Freeman zur Aufgabe gezwungen wurde. Seitdem hat das kalifornische Federgewicht den Fauxpas jedoch mit drei aufeinanderfolgenden Knockouts wettgemacht.

Am Samstag trifft Pico auf den ungleich erfahreneren Leandro „Pitbull“ Higo (18-4). Der 29-jährige Brasilianer kämpfte bisher im Bantamgewicht, wo er Darrion Caldwell im März erfolglos um den Bellator-Titel herausforderte, und wechselt für den Kampf gegen das aufstrebende Talent Pico nun eine Gewichtsklasse nach oben.


Anbei das gesamte Programm:

Bellator 206: Mousasi vs. MacDonald
Samstag, 29. September 2018
SAP Center in San Jose, Kalifornien, USA


Titelkampf im Mittelgewicht (DAZN)
Gegard Mousasi (c) vs. Rory MacDonald

Hauptprogramm (DAZN)
Quinton Jackson vs. Wanderlei Silva
Douglas Lima vs. Andrey Koreshkov
Aaron Pico vs. Leandro Higo
Keri Melendez vs. Dakota Zimmerman
Gaston Bolanos vs. Ysidro Gutierrez

Vorprogramm (Paramount Network.com)
Ignacio Ortiz vs. Jacob Ycaro
Abraham Vaesau vs. DeMarco Villalona
Arlene Blencowe vs. Amber Leibrock
Adam Piccolotti vs. James Terry
Justin Smitley vs. Jeremiah Labiano
Joe Neal vs. Josh San Diego
Chuck Campbell vs. Joseph Ramirez
Anthony Figueroa vs. Samuel Romero
Isaiah Batin-Gonzalez vs. Khai Wu
Ricky Abdelaziz vs. Laird Anderson
Don Mohammed vs. Salvador Becerra
Cass Bell vs. Ty Costa