MMA Restliche Welt

Miller tappt Guillard in Runde eins

Foto: Zuffa

Zwar konnte die Fight Card für UFC on FX 1, in Nashville, Tennessee, auf den ersten Blick kaum einen Fan vom Hocker reißen, doch kam es am Ende wie so oft; der Event glänzte durch unterhaltsame Fights und vor allem schnelle Finishes. So verließen auch die beiden Hauptkämpfer, Melvin Guillard und Jim Miller, die erste Runde nicht und beendeten den Abend so wie er begann: kurzweilig.

Zu Beginn sah es aus, als würde sich Miller vom aggressiven Stand-Up Guillards überwältigen lassen. Er musste harte Treffer nehmen, befand sich aber spätestens nach einem geglückten Takedown in seinem Element und erarbeitete sich zügig die Mount. Guillard gelang es aufzustehen, doch Miller wechselte unverzüglich zum Rücken und beendete den Kampf mit einem Rear-Naked Choke nach 2:04 Minuten in Runde eins.

Im Co-Hauptkampf des Abends konnte sich Josh Neer recht schnell mit einem Guillotine Choke gegen Duane Ludwig durchsetzen. Der Kampf wurde nicht die erwartete Schlacht im Stand. Nachdem Ludwig dort das Heft in die Hand zu nehmen schien, verlagerte Neer das Geschehen auf den Boden und machte dort kurzen Prozess. "Bang" blieb im Choke Neers nicht einmal Zeit zum abklopfen, Referee Josh Rosenthal löste den Würger und befreite den bewusstlosen Ludwig.

Während die erwartete Kickbox-Einlage zwischen Ludwig und Neer ausblieb, lieferten sich dafür Mike Easton und Jared Papazian ein unterhaltsames Standgefecht, das zum größten Teil in der Halbdistanz ausgetragen wurde. Beide Kämpfer zeigten dabei enorme Nehmerfähigkeiten. Wie knapp der Kampf tatsächlich war, zeigte sich auch an den Wertungen der Punktrichter. Zwei von denen entschieden mit 29-28 und 30-27 für Easton, einer sah den Kampf mit 29-29 unentschieden.

Im ersten Hauptkampf des Abends konnte Pat Barry nach zwei Niederlagen in Folge endlich wieder einen Sieg einfahren. Nachdem er nur knapp einem gefährlichen Armhebel entkommen war, konnte er, zurück auf den Füßen, den deutlich größeren Christian Morecraft mit einem knackigen linken Haken auf die Bretter schicken. Dort setzte der K-1-Kickboxer mit Folgetreffern nach und beendete den Kampf nach 3:38 Minuten der ersten Runde mit einem beeindruckenden Knockout.

Auch die Vorkämpfe endeten fast durch die Bank weg vorzeitig. Besonders zu erwähnen: Der langjährige UFC-Veteran Jorge Rivera bestritt in der Nacht zum Samstag seinen letzten Kampf im Octagon. Der 39-Jährige möchte sich nach eigener Aussage fortan mehr um seine Familie und sein Gym kümmern. Er verabschiedete sich mit einem TKO-Sieg über Eric Schafer.

Der Russe Khabib Nurmagomedov feierte ein erfolgreiches UFC-Debüt und setzte sich mit einem Rear-Naked Choke gegen den WEC und UFC-Veteran Kamal Shalorus durch, nachdem er den Kampf über weite Strecken im Stand dominieren konnte und den Iraner in Runde eins nah am KO hatte.

Charlie Brenneman fuhr einen zähen Punktsieg gegen Daniel Roberts ein und machte sich vor allem sein überlegenes Ringen zu nutze. Zwar konnte er oft dominante Positionen einnehmen, signifikanten Schaden richtete er von dort allerdings nicht an.

Sowohl Fabricio Camoes, als auch Daniel Pineda beendeten ihre Kämpfe jeweils durch Rear-Naked Choke in der ersten Runde. Beide standen klar überforderten Gegnern gegenüber, die recht kurzfristig eingesprungen waren.

Nick Denis eröffnete den Abend mit einem ebenso brutalen wie schnellen Ellenbogen-Knockout gegen Joseph Sandoval.

Jeweils eine 45.000 US-Dollar Bonuzahlung erhielten Nick Denis (KO des Abends), Jim Miller (Submission des Abends) sowie Patrick Barry und Christian Morecraft (Kampf des Abends).

UFC on FX: Guillard vs. Miller
20. Januar 2012
Bridgestone Arena in Nashville, Tennessee, USA

Hauptkämpfe
Jim Miller bes. Melvin Guillard via Submission (Rear-Naked Choke) nach 2:04 in Rd. 1
Josh Neer bes. Duane Ludwig via Submission (Guillotine Choke) nach 3:04 in Rd. 1
Mike Easton bes. Jared Papazian mehrheitlich nach Punkten (29-28, 30-27, 29-29)
Pat Barry bes. Christian Morecraft via KO (Schläge) nach 3:38 in Rd. 1

Vorkämpfe
Jorge Rivera bes. Eric Schafer via TKO (Schläge) nach 1:31 in Rd. 2
Khabib Nurmagomedov bes. Kamal Shalorus via Submission (Rear-Naked Choke) nach 2:08 in Rd. 3
Charlie Brenneman bes. Daniel Roberts einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 29-28)
Fabricio Camoes bes. Tommy Hayden via Submission (Rear-Naked Choke) nach 4:03 in Rd. 1
Daniel Pineda bes. Pat Schilling via Submission (Rear-Naked Choke) nach 1:37 in Rd. 1
Nick Denis bes. Joseph Sandoval via KO (Ellenbogen) nach 0:22 in Rd. 1