MMA Restliche Welt

Matt Mitrione trifft auf Phil De Fries

Matt Mitrione (l.) trifft im Dezember auf Phil De Fries. (Foto: Zuffa LLC)

Nachdem Matt Mitrione ursprünglich auf Rob Broughton treffen sollte und dieser Kampf schon einige Male neu angesetzt werden musste, hat sich die UFC jetzt dazu entschieden, diesen Kampf endgültig zu verwerfen. Am 29. Dezember wird Mitrione nach über einem Jahr Pause wieder kämpfen. Bei UFC 155 in Las Vegas wird er auf den Engländer Phil De Fries treffen.

Berichte von unseren englischsprachigen Kollegen enthalten abweichende Begründungen bezüglich Rob Broughtons Ausfall. Einerseits heißt es, er habe Probleme ein Einreisevisum zu erlangen, andererseits aber, dass persönliche Gründe die Ursache seien.

Im Oktober vergangenen Jahres erlitt „Meathead“ die erste Niederlage seiner professionellen Karriere gegen Cheick Kongo. Mit einem Sieg hätte er sich allmählich in Titelgespräche gebracht. Gegen De Fries erhofft er sich nun eine Rückkehr auf die Siegerstraße.

Der 26-jährige Phil De Fries besitzt ebenfalls Potential und hat nach der Niederlage gegen Stipe Miocic bereits wieder einen Sieg gegen Landsmann Oli Thompson einfahren können.