MMA Restliche Welt

Mairbek Taisumov unterzeichnet UFC-Vertrag

Mairbek Taisumov kämpft im kommenden Jahr für die UFC. (Foto: Dorian Szücs/Groundandpound.de)

Mairbek „Beckan“ Taisumov (19-4) kämpft ab sofort auf der ganz großen Bühne. Wie die UFC via Twitter verkündete, wird der Wahl-Österreicher am 4. Januar in Singapur ins berühmte Octagon steigen. In seinem UFC-Debüt wird er es mit Tae Hyun Bang (16-7) zu tun bekommen.

Der 25-jährige Taisumov ist seit 2007 im Profi-MMA aktiv. Seine 19 Siege sicherte sich der seit über zehn Jahren in Wien lebende gebürtige Tschetschene allesamt vorzeitig. Nicht ein Gegner überstand dabei die ersten beiden Runden. Seit 2010 kämpft „Beckan“ vorwiegend für die russische Organisation M-1 Global, bei der er acht von zehn Kämpfen für sich entscheiden konnte.

Lange Zeit galt Taisumov als Herausforderer Nr. 1 auf den M-1 Global Leichtgewichtstitel. Aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen musste der Titelkampf gegen Musa Khamanaev jedoch mehrfach abgesagt werden. Um seinen Herausfordererstatus zu festigen, stieg er im Juni bei M-1 Challenge 40 gegen den Finnen Niko Puhakka in den Ring und fertigte ihn in der ersten Runde ab.

Statt um das Titelgold von M-1 Global zu kämpfen, wird „Beckan“ nun in der weltweit größten MMA-Organisation antreten.

Hier erwartet ihn der Süd-Koreaner Tae Hyun Bang. Der 30 Jahre alte Kämpfer mit dem Spitznamen „Macho“ wird ebenfalls zum ersten Mal in der UFC kämpfen. Bang gab im Juni sein erfolgreiches Comeback, nachdem er aufgrund seines Militärdienstes fast drei Jahre lang pausieren musste. Der  Deep-, Sengoku-, und M-1-Veteran sicherte sich die Hälfte seiner Siege durch K.o., die andere Hälfte nach Punkten.

UFC Fight Night 34 markiert das Debüt der UFC in Singapur. Den Hauptkampf der Veranstaltung werden Jake Ellenberger und Tarec Saffiedine bestreiten.