MMA Restliche Welt

Maiquel Falcao in Lebensgefahr

Maiquel Falcao (Foto: Zuffa LLC)

Der frühere UFC-Kämpfer Maiquel "Big Rig" Falcao erlitt vor wenigen Tagen einen schweren Herzinfarkt im Training. Der erst 30jährige überstand die letzten Tage und befindet sich derzeit im Krankenhaus im brasilianischen Santa Casa da Misericordia of Pelotas in Rio Grande do Sul.

Maiquel Jose Falcao Goncalves, so sein gesamter Name, unterschrieb kürzlich einen Vertrag bei der amerikanischen MMA-Organisation Bellator. Seine kämpferische Zukunft ist aufgrund der letzten Geschehnisse ungewiss.

“Maiquel befindet sich derzeit in Intensivbehandlung und muss dort noch für einige Tage beobachtet werden“, teilte sein Manager Marcelo Brigadeiro mit. „Danach erfolgt eine Katheterisierung, aber er scheint sich gut zu erholen.“

Falcao hat eine Bilanz von 28 Siegen bei nur vier Niederlagen und war zuletzt gegen Douglas del Rio erfolgreich, im Oktober dieses Jahres. Seinen einzigen UFC-Auftritt hatte der Brasilianer gegen Gerald Harris, bei UFC 123, wo das Chute-Boxe-Mitglied nach Punkten siegreich aus dem Duell ging.

Bei UFC 134 sollte Falcao auf Tom Lawlor treffen, wurde jedoch vorher, aufgrund von Rechtsproblemen wegen einer Festnahme im Jahre 2002, aus der UFC entlassen.