MMA Restliche Welt

M-1 Challenge 24 Ergebnisse

Poster via M-1 Global

Gestern Nacht fand die Rückkehr von M-1 in die vereinigten Staaten statt. Seit dem Jahr 2009 hatte sich die russische Organisation nicht mehr in Amerika blicken lassen und war nun in Norfolk, Virginia zu Gast. Noch dazu feierte M-1 eine Premiere, denn der Event war die erste Live-Übertragung auf dem amerikanischen Premium-Kabelsender "Showtime", mit dem M-1 Global einen Deal über vier Events abgeschlossen hatte.

In den zwei Hauptkämpfen des Abends fanden der Leicht- sowie der Mittelgewichtstitel neue Besitzer. Der weißrussische Champion Artiom Damkovsky verlor den M-1 Leichtgewichtstitel an den US-Amerikaner Jose Figueroa via TKO in der zweiten Runde. Ein etwas verfrühter Kampfabbruch, denn Damkovsky schützte sich vor dem Ground and Pound seines Gegners und versuchte sich aus der Full Mount zu befreien, als der Ringrichter dazwischensprang.

Im zweiten Titelkampf des Abends eroberte Magomed Sultanakhmedov den M-1 Mittelgewichtstitel mit brutalem Muay Thai. Sein Gegner Tyson Jeffries schien wie ein Zombie herumzuwandeln, fast ohnmächtig auf den Beinen, während er von harten Leberkicks und Knien zermürbt wurde. Hier ließ sich der Ringrichter zu viel Zeit und riskierte damit die Gesundheit von Jeffreys, bevor er den Kampf schließlich stopppte.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Showtime presents M-1 Challenge 24: Damkovsky vs. Figueroa
25. März 2011
Constant Center in Norfolk, Virginia, USA


M-1 Challenge Leichtgewichtstitelkampf
Jose Figueroa bes. Artiom Damkovsky (c) via TKO nach 2:28 in Rd. 2

M-1 Challenge Mittelgewichtstitelkampf
Magomed Sultanakhmedov bes. Tyson Jeffries (c) via TKO nach 3:07 in Rd. 2

Alexander Sarnavskiy bes. Beau Baker via Rear Naked Choke nach 2:32 in Rd. 2
Vinny Magalhaes bes. Jake Doerr via TKO nach 1:47 in Rd. 1
Jason Norwood bes. Mojo Horne nach Punkten (einstimmig)

Vorkämpfe
Jessie Riggleman bes. Jason Hilliker via Guillotine Choke nach 3:13 in Rd. 1
George Sheppard bes. David Derby via TKO nach 1:50 in Rd. 1
Johnny Curtis bes. Bobby Gurley via KO nach 0:36 in Rd. 1
Colton Smith bes. Brian Nielson via Rear Naked Choke nach 4:19 in Rd. 1
Bethany Marshall bes. Stacy Grant via Toe Hold nach 1:49 in Rd. 2
Bryan Lasham bes. Marcus Daniels via TKO nach 0:57 in Rd. 1