MMA Restliche Welt

Lyoto Machida verletzt

Lyoto Machida

Nach seiner KO-Niederlage gegen den neuen UFC Halbschwergewichtchampion Maricio „Shogun“ Rua, muss sich der frisch entrohnte Champion Lyoto Machida (16-1) einer OP unterziehen. „Der Drache“ erlitt im Titelverteidigungskampf einen Bruch an der linken Augenhöhle. Sein Manager Ed Soares ließ die Medienvertreter wissen:

„Es ist nicht sehr schlimm, lediglich ein Haarriss im Bereich der linken Aughöhle und deshalb ist dieser Bereich sehr aufgedunsen. Der Bruch ist sehr nah an der Nasennebenhöhle und deshalb dringt nun Luft ein, sobald man sich nur die Nase putzt und es schwillt stark an. Eventuell muss diese Verletzung mit einer kleinen OP behoben werden, aber wie ich bereits schon sagte: Es ist nicht ernsthaftes.“

Auch nach dem ersten Kampf gegen Shogun musste sich Machida einer OP unterziehen, da er sich in diesem seine linke Hand brach. Wann Machida wieder ins Training zurückkehren kann, ist ungewiss.