MMA Restliche Welt

Lima und Jimmo verteidigen Titel bei MFC 29

Douglas Lima (Foto via MFC)

Der 8. April war ein historischer Tag für Maximum Fighting Championship: Zum ersten Mal in ihrem zehnjährigen Bestehen hielt die größte kanadische Organisation eine Veranstaltung im Käfig ab. Das war jedoch nicht das einzige Debüt an diesem Abend: MFC 29 war die erste MMA-Veranstaltung in der Provinz Ontario, die live im Fernsehen – in den USA von HDNet – übertragen wurde.

Im Hauptkampf verteidigte der 23 Jahre junge Brasilianer Douglas Lima seinen Weltergewichtstitel gegen den UFC-Veteranen Terry Martin. Lima schlug Martin mit einer Rechten nieder und beendete die Auseinandersetzung nach nur 74 Sekunden mit weiteren Schlägen am Boden.

Der Kanadier Ryan Jimmo besiegte Zak Cummings einstimmig nach Punkten und ist somit weiterhin Halbschwergewichtschampion von MFC. Es war sein fünfzehnter Sieg in Folge.

Im Gegensatz zu Martin hatten drei weitere UFC-Veteranen Grund zum Feiern: Marcus Davis besiegte Curtis Demarce nach Punkten, Hermes Franca schlug Robert Washington durch TKO in Runde zwei und Pete Spratt zwang Demi Deeds in der zweiten Runde mit einem Armhebel zur Aufgabe.


MFC 29: Conquer
8. April 2011
The Colosseum (Caesars Windsor) in Windsor, Ontario, Kanada


MFC Weltergewichtstitelkampf
Douglas Lima (c) bes. Terry Martin via TKO nach 1:14 in Rd. 1

MFC Halbschwergewichtstitelkampf
Ryan Jimmo (c) bes. Zak Cummings nach Punkten (einstimmig)

Hauptkämpfe
Marcus Davis bes. Curtis Demarce nach Punkten (geteilt)
Hermes Franca bes. Robert Washington via TKO nach 0:26 in Rd. 2
Pete Spratt bes. Demi Deeds via Armhebel nach 4:19 in Rd. 2
Ali Mokdad bes. Andreas Spang via Rear Naked Choke nach 1:35 in Rd. 1

Vorkämpfe
Dhiego Lima bes. Josh Taveirne via Rear Naked Choke nach 3:35 in Rd. 3
David Harris bes. Chucky Mady via Rear Naked Choke nach 3:07 in Rd. 1
Matthew Spisak bes. Pete Brown nach Punkten (einstimmig)