MMA Restliche Welt

Lesnar bleibt an der Spitze des Schwergewichts

Dominant am Boden: Brock Lesnar (Foto via ZUFFA)

Brock Lesnar konnte sich im Hauptkampf von UFC 116 gegen den zuvor ungeschlagenen Shane Carwin durchsetzen. Er steht damit unangefochten an der Spitze der Schwergewichtsszene. Nachdem ein harter Aufwärtshaken Carwins Lesnar früh zu Boden schickte, musste der Champion dort unzählige Schläge nehmen. Carwin wollte den Kampf beenden, doch Lesnar hielt durch und rettete sich schlussendlich in die Pause. In Runde zwei war Carwin merklich außer Puste – der Schlaghagel am Boden hatte wohl viel Energie gekostet. Es war die erste zweite Runde in Carwins Leben und es sollte keine allzu erfolgreiche werden. Direkt zu Beginn wurde er per Takedown auf die Bretter befördert und schließlich im Sidechoke zum Tappen gezwungen.

Einen ganz besonderen Kampf bestritt Chris Leben. Sein Sieg über Yoshihiro Akiyama war nicht nur der bislang wohl größte seiner Karriere, sondern obendrein der Zweite in nicht einmal einem Monat. Und als wäre dies nicht genug, bekamen beide Kämpfer auch noch den Bonus für den Kampf des Abends. Es war ein ständiges Vor und Zurück, Akiyama punktete mit vielen Judowürfen und Kontrolle am Boden. Von den harten Händen Lebens wollte er wohl nichts wissen. In Runde drei war es jedoch Leben, der am Boden glänzte – er zwang Akiyama in einen Triangle Choke. Akiyama tappte und Leben feierte, nicht ohne im Anschluss den derzeit verletzten Wanderlei Silva herauszufordern. „Dich hau ich auch weg“, so Leben.

Der heiß erwartete Rückkampf zwischen Stephan Bonnar und Krzysztof Soszynski hielt was er versprach. Beide schenkten sich nichts und schlugen Bomben, nutzten den kompletten Kampf über nonstop Kicks und Ellenbogen. In Runde zwei zwang Bonnar den Polen in einen Thai Clinch und schickte ihn mit einem harten Knie zu Boden, wo er mit schnellen Händen nachsetzte und sich so den TKO Sieg sicherte.

Chris „Lights Out“ Lytle verließ sich gegen Matt Brown nicht auf das Dynamit in seinen Händen, sondern ließ sich auf ein technisches Grapplingfest ein. In der ersten Runde zwang Brown Lytle in einen Arm 'Triangle Choke. Lytle tappte jedoch nicht und zwang Brown in der nächsten Runde seinerseits in eine Submission. Er hatte weniger Glück als LYtle. Im blieb nichts anderes mehr übrig, als im Triangle Choke/Armhebel zu tappen.

George Sotiropoulos besiegte Kurt Pellegrino nach Punkten. Über die gesamte Distanz war er der deutlich bessere Kämpfer, war sowohl im Stand, als auch am Boden dominanter. Schon früh im Kampf konnte Sotiropoulos Pellegrino mit einem Schlag auf den Boden schicken und dort weiterbearbeiten. Pellegrino war so fast dne gesamten Fight über in der Defensive.

Brendan Schaub konnte Chris Tuchscherer beeindruckend nach nur einer Minute via TKO besiegen.  Mit einer harten Overhand Right schickte er ihn auf die Bretter und beendete mit Folgeschlägen den Fight. Seinen letzten Kampf gewann Schaub sogar in unter einer Minute. Gute Aussichten also für die Zukunft.

Das UFC Comeback von „Kimbo Killer“ Seth Petruzelli bleibt im Übrigens sicher ein kurzes Intermezzo. Er musste sich Ricardo Romero in der zweiten Runde via Armhebel geschlagen geben.

Erfolgreich war dagegen TUF Gewinner Kendall Grove. Er besiegte Grappling-Ass Goran Reljic knapp nach Punkten. Ein enger Kampf, ein geteilte Entscheidung. Am Ende war es wohl die
größere Aktivität Groves, die ihm den Sieg brachte.

Gerald Harris besiegte Bellator-Veteran Dave Branch mit einem gigantischen Slam in der dritten Runde. Branch versuchte im Stand die Guard zu sichern und sprang Harris an, doch der hob ihn einfach aus und schmetterte ihn auf den Boden. Branch war sofort KO.

Daniel Roberts und Forrest Petz lieferten sich einen engen Kampf. Am Ende war es Roberts, der den geteilten Punktsieg mit Heim nahm.

Im Opener der Veranstaltung besiegte Jon Madsen Karlos Vemola einstimmig nach Punkten.

UFC 116: Lesnar vs. Carwin
03. Juli 2010
MGM Grand Garden Arena in Las Vegas, Nevada, USA


UFC Schwergewichtstitelvereinigung
Brock Lesnar bes. Shane Carwin via submission (Arm Triangle choke) - Runde 2, 2:19

Hauptkämpfe
Chris Leben bes. Yoshihiro Akiyama via Submission (Triangle choke) in Runde 3, 4:40
Chris Lytle bes. Matt Brown via Submission (Armhebel) in Runde 2, 2:02
Stephan Bonnar bes. Krzysztof Soszynski via TKO (Schläge) in Runde 2, 3:08
George Sotiropoulos bes. Kurt Pellegrino nach Punkten (30-27, 30-27, 29-28)

Vorkämpfe
Brendan Schaub bes. Chris Tuchscherer via TKO (Schläge) in Runde 1, 1:07
Ricardo Romero bes. Seth Petruzelli via Submission (Armhebel) in Runde 2, 3:05
Kendall Grove bes. Goran Reljic nach Punkten (28-29, 30-27, 29-28)
Gerald Harris bes. David Branch via knockout (Slam) in Runde 3, 2:35
Daniel Roberts bes. Forrest Petz nach Punkten (28-29, 29-28, 29-28)
Jon Madsen bes. Karlos Vemola nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)