MMA Restliche Welt

Lange Wartezeit für Rich Franklin

Lange Pause: Rich Franklin. (Foto via mmaggregate.com)

Rich Franklin (28-6) wird in diesem Jahr keinen Kampf für die UFC bestreiten. Dies teilte der mittlerweile 36 Jahre alte Mann aus Ohio den Medienvertretern am gestrigen Nachmittag höchst persönlich mit.

Als Grund für seine lange Pause gab der Team Extreme-Kämpfer eine im Training erlittene Schulterverletzung an:

„Der Zeitpunkt meiner Schulterverletzung ist außerordentlich ungünstig, gerade nachdem mein Kampf bei UFC 133 von der Fightcard genommen wurde und ich somit nicht kämpfen konnte. Ich bin mir sicher das alles wieder gut wird und ich mich vollständig von der Schulterverletzung erholen werde und an meinen Plänen weiter arbeiten kann. Ich verspreche meinen Fans, dass ich so schnell wie möglich wieder in den Ring steigen werde und bitte um Verständnis!“

Informationen zufolge soll sich Franklin im Training einen Muskelabriss unterhalb der Schulter zugefügt haben. Dementsprechend könne er in den nächsten 2-3 Monaten nicht trainieren und somit für den Rest des Jahres keine Wettkämpfe bestreiten.

Nach seiner erlittenen Niederlage gegen Forrest Griffin sollte Franklin noch vor kurzem,  bei UFC 133, gegen Antonio Rogerio Nogueira in den achteckigen Käfig steigen. Da sich Nogueira kurz vor dem Event verletzte nahm die UFC den charismatischen Amerikaner ebenfalls von der Fightcard.