MMA Restliche Welt

Lagerwechsel

Rashad Evans (Foto via fighters.com)

Viele MMA-Fans haben es vielleicht bereits kommen sehen. Der ehemalige UFC Halbschwergewichtschampion Rashad Evans (15-1-1) wird in Zukunft auf die Hilfe seines Trainers Greg Jackson verzichten und verlässt somit mit sofortiger Wirkung das Jackson Mixed Martial Arts Team.

Ein scheinbar logischer Schritt, nachdem Evans als nächstes auf seinen Teamkollegen und derzeitigen UFC Halbschwergewichtschampion Jon Jones treffen wird. Jedoch gibt es laut der Aussage Evans' gleich mehrere Beweggründe für seinen Entschluss.  Der charismatische Amerikaner äußerte sich zu der derzeitigen Situation wie folgt:

„Ich werde Gregs (Jackson) Hilfe nie wieder in Anspruch nehmen. Ich habe seine Hilfe in jüngster Vergangenheit sehr selten angefordert. Greg ist für die derzeitige Situation verantwortlich, indem er Jones kämpfen ließ und ich nun gegen meinen Wunsch gegen ihn kämpfen muss. Ich habe mich dazu entschlossen, das Jackson MMA-Team zu verlassen, da ich der Meinung bin, dass er (Greg) nicht im Sinne meiner Interessen handelt. Greg ist einfach nicht der Coach, der er einst war!“