MMA Restliche Welt

Kurios: Kämpfer verliert Glasauge im Käfig

Ein MMA-Kampf zwischen zwei Amateuren nahm am Samstag im US-Bundesstaat Michigan ein mehr als nur verrücktes Ende. Jose  Johnston und Alan Grays lieferten sich einen Schlagabtausch, bis Johnston einen präzisen Head Kick ins Ziel bringen konnte. Sein Gegner geriet ins Wanken, stürzte zu Boden und wurde vom Ringrichter schließlich aus dem Kampf genommen. Grays hatte damit jedoch nicht nur den Kampf verloren, ihm fehlte nach dem Einschreiten des Ringrichters auch das rechte Auge.

Glücklicherweise handelte es sich dabei nur um das Glasauge des US-Amerikaners. Beim Aufprall auf dem Boden rutschte die Prothese aus der Augenhöhle heraus und rollte auf dem Käfigboden umher, wobei der Ringrichter sogar beinahe draufgetreten wäre.

Der Kampf fand bei Amateur Combat Sports Live statt, einer Amateur-Organisation die nicht staatlich reguliert wird. Eine Sportkommission hätte dem Kämpfer mit Augenprothese mit ziemlicher Sicherheit keine Freigabe zum Kämpfen erteilt.

Ein Video vom Vorfall könnt ihr euch hier anschauen: