MMA Restliche Welt

Knast für War Machine

Foto via squabbles.com

Der ehemals als Jon Koppenhaver bekannte MMA-Kämpfer und frühere TUF-Teilnehmer War Machine muss offenbar für ein Jahr hinter Gitter. Er wurde kürzlich aufgrund von Körperverletzung festgenommen.

Über seinen Twitter-Account ließ er die Welt nun am Geschehen teilhaben und das in einem sehr ironischen Schreibstil: "Übel! Sieht wohl so aus, als ob ich für ein Jahr in den San Diego County Knast muss. Wahrscheinlich in 2 Wochen. Das wird so langweilig werden! Kein leckeres Essen, kein Training, keine Frauen, keine Freunde. Wie auch immer, wenn ich wieder raus bin, eröffnen meine Partner und ich ein eigenes Gym in Austin. Texas und ich werde wieder in den Käfig steigen. Knast nervt! Das einzige, was der Bau tut, ist den PAUSE-Knopf für dein Leben zu drücken. Was soll man daraus lernen? Wie dem auch sei, kennt ihr einige Bücher, die ich mir für die Zeit zulegen sollte?"

Es scheint so, als ob War Machine das Gefängnis unterschätzt und es als ähnliche Zeit wie im TUF-Haus vergleicht. Er verlor erst vor kurzem eine Jobmöglichkeit bei Bellator, als er sich negativ über den amerikanischen Präsidenten Barack Obama äußerte und fiel vorher durch seine UFC-Entlassung aufgrund von Kritik und negativen Kommentaren über den verstorbenen Evan Tanner auf. War Machine befand sich ohnehin auf Bewährung, nachdem er im September vor seinem damaligen Gym Undisputed einen Mann schlug und in die Ohnmacht würgte. Für Fans nicht nachvollziehbar, warum ein talentierter Kämpfer sein Temperament nicht unter Kontrolle bekommt.

Das Video, das War Machines Ausraster zeigt, wurde durch die Kollegen von CCTV bereitgestellt und ist hier zu finden:

<param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="http://www.youtube.com/v/ROiHwksPSrg&amp;hl=de_DE&amp;fs=1&amp;" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />