MMA Restliche Welt

Kimbo Slice am 24. März wieder im Boxring

Kimbo beim Boxtraining. (Foto: mixedmartialartsexclusive.com)

Am 24. März steigt Kevin Ferguson, besser bekannt als „Kimbo Slice“ (4-2 MMA), erneut in den Boxring. In seinem vierten Profiboxkampf wird er auf den früheren MMA-Kämpfer Mike Glenn (5-6 MMA) treffen.

Sein Debüt im Profiboxen gab der inzwischen 38-jährige Ferguson ein Jahr nach seiner Entlassung aus der UFC, im Mai 2010. Kimbo, der durch „Street Fights“ auf YouTube berühmt wurde, konnte im August 2011 dabei durch KO gewinnen, nur zwei Monate darauf folgte der nächste Erfolg, erneut durch KO.

Inzwischen stand Kimbo (3-0 Boxen) bereits dreimal im Boxring und bringt eine lupenreine Bilanz mit sich: Drei Kämpfe, drei Siege, zwei davon durch KO. Die letzte Begegnung gegen Charles Hackmann, im Dezember des vergangenen Jahres, zog sich über die volle Distanz, ging jedoch einstimmig an Ferguson.

Mike Glenn will sich mit Kimbo Slice messen. (Foto: Worldboxingnews.net)

In gut zwei Wochen wird der frühere UFC-Kämpfer nun auf einen Kollegen aus dem MMA treffen, denn bei seinem vierter Gegner im Boxring handelt es sich erneut um keinen wirklich herausfordernden Boxer, sondern um den früheren MMA-Kämpfer Mike Glenn (0-0 Boxen), der gegen Ferguson sein Debüt geben wird. Der 34-jährige Glenn stand unter anderem bei Strikeforce im Käfig und konnte seine letzten beiden MMA-Kämpfe vorzeitig für sich entscheiden.

Laut den Promotern handelt es sich um Fergusons größtem Test in dessen jungen Boxkarriere. Das Duell wird am 24. März im O’Reilly Center in Springfield, Missouri stattfinden.