MMA Restliche Welt

Khabibs Cousin kämpft bei PFL 2019 #6

Umar und Khabib Nurmagomedov bei AKA (Foto: Instagram)

Umar Nurmagomedov (10-0), der Cousin von UFC-Champion Khabib Nurmagomedov, bestreitet in einer Woche seinen zweiten Kampf in der Professional Fighters League. Am 6. August trifft er bei PFL 2019 #6 in Atlantic City auf Sidemar Honorio (13-6).

Bereits in der ersten Saison der Professional Fighters League hatte Umar Nurmagomedov einen Auftritt. Letzten August besiegte er Saidyokub Kakhramonov bei PFL 2018 #7 einstimmig nach Punkten. In diesem Jahr erhöhte er seine Bilanz mit zwei weiteren Siegen auf 10-0. Nun kehrt er zur PFL zurück, steigt aber nicht in die Playoffs ein, sondern tritt im Rahmen der „New Fighter Showcase“-Reihe an, bei der sich neue Kämpfer für eine Teilnahme an der regulären Saison empfehlen können.

„Umar ist mein Cousin, wir trainieren schon lange gemeinsam mit meinem Vater und jetzt ist seine Zeit gekommen, um zu zeigen, was er kann“, sagte Khabib. „Für ihn ist das eine große Chance, denn er wird live auf ESPN kämpfen.“

Die beiden Nurmagomedovs trainieren sowohl zusammen in Dagestan als auch bei der American Kickboxing Academy in Kalifornien. Umar hat seine Stärken ebenfalls im Ringen und Bodenkampf, vier Gegner zwang er bereits zur Aufgabe.

Sein bevorstehender Gegner, der Brasilianer Sidemar Honorio, gewann fünf seiner letzten sechs Kämpfe, unter anderem bei Bellator MMA und WSOF.

„Umar Nurmagomedov hat bewiesen, dass er mehr ist als nur der Cousin von Khabib – er ist ein aufstrebender Star mit unbegrenztem Potential“, sagte PFL-Präsident Ray Sefo. „Wir freuen uns, dass Umar bei PFL 6 kämpfen wird. Aber das ist auch eine großartige Möglichkeit für Sidemar, sich vor einem nationalen Publikum gegen einen schwierigen Gegner zu beweisen.“