MMA Restliche Welt

Kenny Florian wieder ins Leichtgewicht

Kenny Florian hat sich gegen einen Rücktritt entschieden. (Foto via Zuffa LLC)

Ungewissheit herrschte in den vergangenen zwei Wochen bei den Fans von Kenny Florian. Nach seiner Niederlage im Kampf um den UFC-Federgewichtstitel gegen Jose Aldo bei UFC 136 stellte der Finalist der ersten Staffel von „The Ultimate Fighter“ in Frage, ob er seine aktive MMA-Karriere fortsetzen würde. Die Fans können jetzt aufatmen.

„Ja, ich werde weiterhin kämpfen und das tun, was ich so liebe“, verkündete Florian via Twitter. „Ich werde in die UFC als Leichtgewicht zurückkehren.“

Damit ist sein Ausflug in das Federgewicht nach nur zwei Kämpfen vorüber. Im vergangenen Jahr entschied sich Florian nach einer Niederlage gegen Gray Maynard für einen Wechsel in die Gewichtsklasse, die seit Jahren von Jose Aldo dominiert wird. Mit einem Sieg über Diego Nunes sicherte er sich einen Titelkampf gegen Aldo bei UFC 136, unterlag am Ende jedoch nach Punkten.

Somit vergab der mittlerweile 35 Jahre alte UFC-Veteran seine dritte und vermutlich auch letzte Chance auf einen Titelgewinn in der UFC. Eine Rückkehr ins Octagon ist in etwa einem halben Jahr geplant.