MMA Restliche Welt

Kenny Florian wechselt ins Federgewicht

Kenny Florian (Foto via TapouT)

Wenige Tage nach der Ankündigung von Tyson Griffin gab mit Kenny Florian das zweite hochkarätige Leichtgewicht in Reihen der UFC seinen Wechsel ins Federgewicht bekannt. Florian, der momentan noch eine Knieverletzung auskuriert, plant sein Comeback in der Gewichtsklasse unter 66 Kilogramm.

Sollte dies erfolgreich verlaufen, wäre er der erste Kämpfer, der in der UFC in vier verschiedenen Gewichtsklassen angetreten ist: Sein Debüt nach The Ultimate Fighter 1 gab er im Mittelgewicht, dann kämpfte er zweimal im Weltergewicht und im Juni 2006 wechselte Florian schließlich ins Leichtgewicht, wo er bislang zweimal um den Titel angetreten ist.

Den Federgewichtstitel des amtierenden UFC Champions Jose Aldo hat er schon jetzt im Visier. Florian will für seinen ersten Federgewichtskampf gleich einen hochrangigen Gegner für die Fäuste bekommen, um sich mit einem Sieg weit oben im Titelgeschehen zu platzieren.

Ende letzten Jahres war bereits ein Kampf zwischen ihm und Aldo geplant – allerdings im Leichtgewicht. Aldos Trainer und Manager wollten ihren Schützling jedoch erst noch eine Weile im Federgewicht kämpfen sehen. Florian war sich damals, und ist sich heute, sicher, dass er über die nötigen Fähigkeiten verfügt, um Aldo zu besiegen und fiebert einem möglichen Aufeinandertreffen schon sehr gespannt entgegen.