MMA Restliche Welt

Ken Shamrock schlägt Frau nieder

Ken Shamrock (Foto: Ben Kevan/Creative Commons)

Ken Shamrock soll dem Klatschmagazin TMZ.com zufolge beim Eingreifen in eine Schlägerei im vergangenen Monat eine Frau niedergeschlagen haben. Wie sich später herausstellte, hielt der UFC Hall of Famer die Frau für einen Mann.

So soll Shamrock in einem Einkaufszentrum in Modesto, Kalifornien, eine Prügelei zwischen zwei Frauen gesehen haben. Umringt von zahlreichen Schaulustigen zeigte der MMA-Veteran Zivilcourage und versuchte die beiden Damen voneinander zu trennen. Dabei griff eine korpulente Person Shamrock von hinten an.

Der frühere UFC-Champion warf die Person von seinem Rücken und machte sie mit einem Niederschlag kampfunfähig. Einige Schaulustige machten Shamrock darauf aufmerksam, dass er gerade eine Frau geschlagen habe. Ungläubig schaute dieser daraufhin genauer hin und stellte fest, dass es sich bei der Person tatsächlich um eine Frau handelte.

Ein Polizist nahm später Shamrocks Aussage auf und erklärte, dass die Frau lediglich eine kleine Schürfwunde am Knie davontrug. Aller Voraussicht nach muss der UFC Hall of Famer mit keiner Strafe rechnen, denn die Polizei sieht die Frau nicht als Opfer. Viel mehr glauben sie, dass Shamrock sich lediglich selbst verteidigt hatte.

„Außerhalb des Rings ist Ken kein brutaler Mensch“, so Shamrocks Pressesprecher. „Er wollte hier nur helfen.“