MMA Restliche Welt

Keith Jardine entlassen

Foto via csos.movieset.com

Nach fünf Jahren, 13 Kämpfen und vier Niederlagen in Folge ist Keith Jardine's Zeit bei der UFC nun vorbei. UFC Präsident Dana White bestätigte, dass das Unternehmen Jardine, nach seiner Niederlage gegen Hamill, gehen lässt. "Es ist schade," sagte White. "Ich respektiere ihn sehr, aber das wars. Hoffentlich kehrt er bald zurück."

Jardine kam über die zweite Staffel von The Ultmate Fighter in die UFC. Er gewann die Show zwar nicht, startete kurz darauf aber trotzdem durch, in dem er vier seiner ersten fünf UFC Fights für sich entscheiden konnte. Ironischerweise erntete Jardine nach seiner jüngsten Niederlage (gegen Hamill) den Bonus für den Kampf des Abends, der 25.000 Dollar beträgt. Dennoch reichte die Vorstellung wohl nicht aus, um seinen Job zu retten.

Der 34-Jährige beendete seine UFC Karriere mit einer Bilanz von 6 Siegen und 7 Niederlagen, seine MMA Bilanz beträgt: 15-8-1. Es ist nicht auszuschließen, dass Jardine nach einigen Siegen in kleineren Shows wieder in die UFC zurückkehren wird.

Auch Kanadier David "The Crow" Loiseau musste nach seiner Niederlage gegen Mario Miranda die UFC verlassen. Dies ist nicht die erste Entlassung für Loiseau, so dass es wahrscheinlich ist, dass wir auch ihn eines Tages in der MMA Champions League wiedersehen.