MMA Restliche Welt

Kazuo Misaki weiterhin bei Sengoku 9

 


Der ehemalige PRIDE-Grand Prix-Sieger Kazuo Misaki wird trotz seiner Gefängnisstrafe (wir berichteten) am 2. August bei Sengoku 9 gegen Kazuhiro Nakamura in den Ring steigen. Der Japaner wird dafür jedoch kein Gehalt kassieren und auch nicht wie geplant um die Chance auf einen Titelkampf kämpfen.

World Victory Road, die Veranstalter des Events, entschieden sich dafür, Misaki auf dem Programm zu behalten, es wird sich aber nur für Nakamura um einen #1-Herausforderer-Kampf handeln. Falls Nakamura das Duell für sich entscheidet, verdient er sich damit die Gelegenheit, den Mittelgewichtsweltmeister Jorge Santiago herauszufordern.

Misaki wird nach dem Kampf seine einjährige Gefängnisstrafe antreten, sein gesamtes Gehalt geht an eine Wohltätigkeitsorganisation für AIDS-Prävention.