MMA Restliche Welt

Karakhanyan gewinnt WSOF-Federgewichtstitel

WSOF 7

Mit ihrer siebten Veranstaltung gastierte die World Series of Fighting erstmals in Kanada. Im Hauptkampf von WSOF 7 in Vancouver krönte die amerikanische Organisation ihren ersten Federgewichtschampion. Georgi Karakhanyan gewann den Titel mit einem Aufgabesieg über den bislang ungeschlagenen Lance Palmer.

Anfangs duellierte sich Palmer mit Karakhanyan noch im Stand, doch dann besann er sich auf seine Wurzeln: das Ringen. Bis zur dritten Runde hatte er damit Erfolg, aber als er für einen Moment unachtsam war, nutzte Karakhanyan die Gelegenheit für einen Guillotine Choke, aus dem sich Palmer nicht mehr befreien konnte.

Taylor verdient sich Titelkampf, Newell bleibt unbesiegt

Jesse Taylor und Elvis Mutapcic holten bei WSOF 7 ihren ausgefallenen Halbfinalkampf im Mittelgewichtsturnier nach. Taylor nutzte seine ringerische Überlegenheit, um Mutapcic wiederholt auf die Matte zu befördern und dort zu kontrollieren. Mit drei Wertungen von 30-27 ging der Punktsieg einstimmig an ihn.

Der einarmige Nick Newell erhöhte seine Kampfbilanz auf 11-0, indem er den Kanadier Sabah Fadai in nur 81 Sekunden mit einem Guillotine Choke im Stand zur Aufgabe zwang.

UFC-Veteran Kalib Starnes, am besten bekannt durch seinen „Marathon-Kampf" gegen Nate Quarry, feierte bei WSOF 7 seinen vierten Sieg in Folge. Der Kanadier schlug Dwayne Lewis in der zweiten Runde mit einer Serie von Ellenbogenstößen aus dem Clinch K.o.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

World Series of Fighting 7
7. Dezember 2013
Vancouver, British Columbia, Kanada

WSOF Federgewichtstitelkampf
Georgi Karakhanyan bes. Lance Palmer via Guillotine Choke nach 4:40 in Rd. 3

Jesse Taylor bes. Elvis Mutapcic einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)
Nick Newell bes. Sabah Fadai via Guillotine Choke nach 1:21 in Rd. 1
Kalib Starnes bes. Dwayne Lewis via K.o. (Ellenbogenstöße) nach 1:02 in Rd. 2

Michael Hill bes. Richard Arsenault via T.K.o. (Abbruch durch Arzt) nach 1:29 in Rd. 2
David Perron bes. Matt Baker via Triangle Choke nach 1:46 in Rd. 1
Gabriel Solorio bes. Shawn Albrech einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Myles Merola bes. Dan Ring einstimmig nach Punkten (29-27, 29-27, 29-27)
Brendan Kornberger bes. Micah Brakefield via T.K.o. (Abbruch durch Ringecke) nach 2:45 in Rd. 2