MMA Restliche Welt

Kämpfe von Kortmann und Lackner im UFC Fight Pass

Die UFC arbeitet bereits seit längerem mit der International Mixed Martial Arts Federation (IMMAF) zusammen, um weltweit professionelle Events veranstalten zu können. Nun geht die Kooperation noch ein Stück weiter. So können sich Abonnenten des UFC Fight Pass ab sofort alle Kämpfe der IMMAF Amateurweltmeisterschaften 2014 über den Video-on-Demand-Service der UFC anschauen.

Das Turnier fand vom 30. Juni bis 5. Juli in Las Vegas statt und wurde von tausenden Zuschauern während der International Fight Week live vor Ort verfolgt. Insgesamt waren 22 Nationen bei der WM vertreten. Daniela Kortmann stieg mit der deutschen Flagge in den Käfig und brachte in ihrer Gewichtsklasse die Goldmedaille mit nach Hause. Hans Lackner trat für Österreich an und gewann im Schwergewicht ebenfalls Gold (GnP berichtete).

„Wir sind begeistert, dass die allerersten IMMAF-Weltmeisterschaften mit dem UFC Fight Pass ein digitales zu Hause gefunden haben und die Kämpfe dadurch den Teilnehmern, Unterstützern und MMA-Fans in über 150 Ländern zur Verfügung gestellt werden können“, sagte IMMAF-Geschäftsführer Densign White.

Die Kämpfe können ab sofort unter www.ufc.tv angeschaut werden. Ein Fight Pass Abo ist ab 5,99 Euro pro Monat erhältlich.