MMA Restliche Welt

Kämpfe für UFC 103 offiziell bestätigt

UFC 103 wird am 19. September in Dallas stattfinden. Der ehemalige Mittelgewichtschampion Rich Franklin (25-4-0, 2), soll Gerüchten zufolge den Hauptkampf bestreiten. Seine Teilnahme steht allerdings noch nicht fest. Mirko „Cro Cop“ Filipovic (25-6-2) wird auf den aufstrebenden Brasilianer Junior dos Santos (8-1-0) treffen.

Weitere bestätigte Kämpfe:

Mike Swick (14-2-0) vs. Martin Kampmann (15-2-0)
Der Gewinner trifft auf GSP. Dies bestätigte Dana White jüngst: „Swick-Kampmann könnte der Kampf des Abends bei UFC 103 werden, weil der Sieger gegen Georges St. Pierre um den Weltergewichtstitel kämpfen wird.“

Josh Koscheck (12-4-0) vs. Frank Trigg (19-6-0)
Koscheck verlor zwei seiner letzten drei Kämpfe und benötigt dringend einen Sieg. Er verließ sich zuletzt ausschließlich auf sein verbessertes Striking und ignorierte seine Ringerfähigkeiten, die ihn berühmt gemacht hatten. Frank Trigg kehrt - ähnlich wie Mark Coleman - nach langer Abstinenz zurück zur UFC. Anders als Coleman war Trigg in der jüngeren Vergangenheit jedoch sehr erfolgreich und konnte seine letzten vier Kämpfe siegreich bestreiten.

Tyson Griffin (13-2-0) vs. Hermes Franca (19-7-0)
Cole Miller (15-3-0) vs. Efrain Escudero (11-0-0)

Sherdog.com konnte ebenfalls in Erfahrung bringen, dass Sean Sherk (33-4-1) gegen Gleison Tibau (17-7-0) kämpfen wird.

Es zeichnet sich insgesamt ein Event ab, der keine großen Auswirkungen auf die Geschehnisse innerhalb der UFC hat und dem darüber hinaus ein Hauptkampf fehlt. Rich Franklin wird immer häufiger als Hauptkämpfer bemüht, eine Verlegenheitsentscheidung könnte man sagen. Keiner der drei Leichtgewichtskämpfe auf der Karte wird einen unmittelbaren Herausforderer auf BJ Penns Titel hervorbringen. Auch haben weder Swick noch Kampmann eine reelle Chance auf GSPs Titel.