MMA Restliche Welt

Jorge Santiago verlässt Sengoku

Wie unsere Kollegen von mmafighting.com berichten, hat sich der Sengoku-Mittelgewichtschampion Jorge Santiago entschieden, die Organisation zu verlassen, um in Amerika neue Herausforderungen zu suchen. Als Grund für die Entscheidung gab der Brasilianer unter anderem an, dass es bei Sengoku keine nennenswerten Gegner mehr für ihn gebe. Zuletzt verteidigte Santiago seinen Titel erfolgreich gegen Kazuo Misaki im Kampf des Jahres 2010. Der Kämpfer aus dem American Top Team befindet sich bereits in Gesprächen mit Strikeforce und der UFC.

Update: Dana White bestätigte gegenüber ESPN.com nun, dass Jorge Santiago der neuste Einkauf der UFC ist.

Der American Top Team-Schützling hat einen Vertrag über mehrere Kämpfe bei der weltweit größten MMA-Organisation unterschrieben. Sein erster Auftritt wird laut ersten Informationen bei UFC 130, am 28.Mai in Las Vegas, erwartet. Sein Sengoku-Titel wird vakantiert.

Santiago versuchte bereits 2006 sein Glück in der UFC, war jedoch mit einem Sieg und zwei Niederlagen nicht allzu erfolgreich. Er gewann gegen Justin Levens via KO in seinem UFC-Debüt, verlor dann jedoch zwei Kämpfe hintereinander, gegen Chris Leben sowie Alan Belcher.