MMA Restliche Welt

Jorge Rivera nicht bei UFC 118

Jorge Rivera (foto via mmaweekly.com)

Jorge Rivera (18-7) wird nicht wie geplant am 28. August, bei UFC 118, gegen Alessio Sakara (15-7) kämpfen können. Der Teilnehmer der vierten TUF-Staffel brach sich während des Trainings seinen Arm und wird vorerst auf unbestimmte Zeit ausfallen. Nach drei Siegen in Folge ist dies ein sehr ungünstiger Zeitpunkt für den Amerikaner, da Rivera bei einem erneuten Sieg den Abstand zur UFC Mittelgewichtspeerspitze hätte verringern können.

Durch den kurzfristigen Ausfall, muss Matchmaker Joe Silva seine Fähigkeiten nun erneut unter Beweis stellen, da er in kürzester Zeit einen adäquaten Ersatzgegner für den ebenfalls seit drei Kämpfen ungeschlagenen Sakara stellen muss.

Update: Offenbar ist Silva seinem Ruf wieder einmal gerecht worden. Gerald Harris (17-2) wird für den den verletzten Rivera einspringen und ist somit der neue Gegner Sakaras. Harris bestritt bislang drei Kämpfe in der UFC und konnte jeden davon vorzeitig für sich entscheiden.