MMA Restliche Welt

Jorge Masvidal vs. Rustam Khabilov

Jorge Masvidal kämpft im November erneut. (Foto: Zuffa LLC)

Wenn sich Jorge Masvidal (25-7) Ende des Jahres etwas nicht vorwerfen kann, dann zu wenig Arbeit in seine Karriere gesteckt zu haben. So steht nur vier Tage nach seinem letzten Sieg schon der nächste Gegner fest. Im November trifft Masvidal auf die russische Suplex-Maschine Rustam Khabilov (16-1).

Vergangenen Samstag traf Masvidal bei UFC on Fox 8 auf Michael Chiesa. Nachdem er in der ersten Runde kurz nieder geschlagen wurde, kam Masvidal in den Kampf zurück und beendete das unterhaltsame Duell eine Sekunde vor Ablauf der zweiten Runde mit einem D'Arce Choke. Nach seinem Punktsieg über Tim Means bereits der zweite Erfolg in der UFC. Der Bellator- und Strikeforce-Veteran musste sich in den letzten beiden Jahren nur Gilbert Melendez im Strikeforce-Titelkampf nach Punkten geschlagen geben.

Ebenso wie Masvidal bestreitet auch Khabilov seinen dritten UFC-Kampf. Der Sambo-Kämpfer gab im vergangenen Dezember sein UFC-Debüt in eindrucksvoller Art und Weise. Vinc Pichel wusste gar nicht, wie ihm geschah und wurde mehrfach auf die Matte geschleudert. Khabilov setzt mit Ground and Pound nach und beendete den Kampf noch in der ersten Runde. Ähnlich erging es auch Khabilovs zweitem Gegner Yancy Medeiros. Wieder überzeugte Khabilov durch Würfe, die bei Medeiros einen ausgekugelten Daumen hervor riefen. Ob ihm das auch gegen den größeren und erfahreneren Masvidal gelingt, wird sich im November zeigen.

Eine offizielle Bestätigung seitens der UFC steht noch aus. Der Kampf wird voraussichtlich bei einer Fight Night im November stattfinden.