MMA Restliche Welt

Jonas Billstein kämpft bei Bellator 81

Am Freitag steigt der Kölner in den USA gegen Perry Filkins in den Käfig. (Foto: Archiv)

Am kommenden Freitag wird das Kölner Mittelgewicht Jonas Billstein zum dritten Mal für die US-Organisation Bellator Fighting Championships in den Käfig steigen. Sein Gegner wird der Amerikaner Perry Filkins.

Der kommt aus dem renommierten Team von Pat Miletich und musste sich in bisher sieben Kämpfen nur ein einziges Mal geschlagen geben, jeder seiner Siege kam vorzeitig via TKO.

„Er ist recht tough“, stimmt Billstein im Gespräch mit GroundandPound zu. „Ein ziemlich typischer Ami eigentlich. Mental sehr stark, mit guten Allround-Skills. Wird ein harter Kampf, denke ich.“

Mit zu viel Respekt will die deutsche Nummer drei im Mittelgewicht jedoch nicht in den Kampf gehen, schließlich sei „im Endeffekt (...) jeder neue Gegner der gefährlichste.“ Wie stark Filkins wirklich ist, könne Billstein „erst nach dem Kampf mit Gewissheit beantworten“. 

Dass sich Filkins vor allem auf starkes Ringen, gute Kontrolle aus der Oberlage und zähes Ground and Pound konzentrieren wird, scheint bei seiner Ausbildung im Miletich Fighting Systems-Camp und einem Blick auf seine Bilanz schnell klar. Ebenso klar ist daher die Strategie von Billstein selbst:

„Dank meines exzellenten Bodenkampf-Teams in Köln scheue ich natürlich keiner Manns Groundgame“, so der Schüler von Luta Livre-Schwarzgurt Andreas „Andyconda“ Schmidt grinsend. „Aber ja, ich werd's voraussichtlich im Stand halten.“

„Ich weiß schon seit langer Zeit von dem Kampf, tingle jetzt seit vier Monaten durch die Camps und habe mich gut vorbereiten können“, so Billstein, der nach einem missglückten Bellator-Debüt im vergangenen November, wo er nach einem unerlaubten Soccerkick disqualifiziert wurde, und einem schnellen Aufgabesieg im Mai, nun seinen bereits dritten Kampf für die zweitgrößte MMA-Organisation in den USA bestreiten wird. Und sollte er den gewinnen, könnte es für den 21-Jährigen noch ganz hoch hinaus gehen:

„Ich habe (mit Bellator) einen Vertrag über sechs Kämpfe abgeschlossen. Bei einem Sieg in diesem Kampf starte ich im Turnier und bekomme einen neuen Deal“, so Billstein, für den es dann im Januar „direkt losgehen“ würde.

In den Bellator-Turnieren starten pro Gewichtsklasse acht Kämpfer, die sich mit einem Turniersieg einen Titelkampf gegen den aktuellen Champion verdienen können. Im Mittelgewicht ist der Titel, nach dem Abgang des Kubaners Hector Lombard zur UFC, aktuell vakant.

Billstein wird den ersten Kampf des Hauptprogramms bestreiten und damit im US-amerikanischen Fernsehen zu sehen sein. In Deutschland wird die Veranstaltung nicht übertragen. Den Kopf der Fightcard bilden die Halbfinalkämpfe des aktuellen Leichtgewichtsturniers, zwischen Rich Clementi und Marcin Held sowie Dave Jansen und Ricardo Tirloni.

Die gesamte Fightcard im Überblick:

Bellator 81
16. November 2012
Ryan Center, Kingston, Rhode Island, USA

Leichtgewichtsturnier-Halbfinalkämpfe
Rich Clementi vs. Marcin Held
Dave Jansen vs. Ricardo

Hauptprogramm
Marlon Sandro vs. Dustin Neace                
Jonas Billstein vs. Perry Filkins    

Vorprogramm
Robbie LeRoux vs. Ruben Rey                
Paul Barrow vs. Matt Bessette                
Valter Roberto vs. Brennan Ward                
Dan McGuane vs. Mike Mucitelli                
Dan Cramer vs. Joe Lamoureux
Andrew Calandrelli vs. Joe McGann