MMA Restliche Welt

Jon Jones und Rich Franklin planen Karriereende

Jon Jones (Foto: Mark Bergmann/Groundandpound.de)

Zwei aktuelle UFC-Kämpfer spielen offen mit dem Gedanken, ihre Karriere in absehbarer Zeit zu beenden. Der amtierende Halbschwergewichtschampion Jon Jones erklärte, dass er mit 30 Jahren vom Sport zurücktreten wird, während der ehemalige Mittelgewichtchampion Rich Franklin schon nach seinem nächsten Kampf die Handschuhe an den Nagel hängen möchte.

Der 26-jährige Jon Jones erklärte gegenüber amerikanischen Kollegen, dass er den Sport gesund und an der Spitze verlassen wolle. „Ich will den Sport einfach mit einem heilen Kopf auf den Schultern verlassen,“ so der Champion. „Ich will nicht einer dieser Kerle sein, die auch nach ihrem Hochpunkt noch Kämpfe annehmen.“

Nur noch einen Kampf in seiner Karriere möchte Rich Franklin bestreiten, der sich nach der Niederlage gegen Cung Le in seinem letzten Kampf weitab vom Titelgeschehen sieht. „Ich habe meinen letzten Kampf verloren, und das hat meine Entscheidung gefestigt, dass mein nächster Kampf mein letzter sein wird“, so der ehemalige Titelträger. „Ich bin jetzt 39 Jahre alt, ich werde nächstes Jahr 40 und bin damit in einer späten Phase meiner Karriere. Da habe ich mich gefragt, wofür ich Kämpfe, wenn ich nicht mehr um den Titel kämpfen werde.“