MMA Restliche Welt

Jon Jones nach Autounfall verhaftet

Im Oktober 2011 kaufte sich Jon Jones einen nagelneuen Bentley. Das Auto ist nun schrottreif.(Foto: Jon Jones via Twitter)

UFC Halbschwergewichtschampion Jon Jones wurde am Samstagmorgen in Binghamton, New York verhaftet, nachdem er im alkoholisierten Zustand einen Autounfall verursacht hatte. Die Promi-News-Webseite TMZ berichtete über den Vorfall.

Demnach krachte Jones am Samstag in den frühen Morgenstunden mit seinem Bentley gegen einen Mast. Jones kam mit leichten Blessuren davon. Das knapp 190.000 US-Dollar teure Auto erlitt jedoch einen Totalschaden.

Am Unfallort wurde Jones dann verhaftet, nachdem Polizeibeamte Alkoholkonsum beim UFC Champion feststellten. Wenige Stunden später konnte Jones wieder aus der Haft entlassen werden, nachdem seine Mutter die Kaution zahlte.

„Ich kann bestätigen, dass Jon Jones heute Morgen wegen Alkohol am Steuer verhaftet wurde“, erklärte Jones Manager Malki Kawa in einer Pressemitteilung. „Während noch nicht alle Fakten geklärt sind, rufen wir die Fans und die Medien dazu auf, Jones' Privatsphäre zu wahren.“

Dass dieser Vorfall Auswirkungen auf seine UFC-Karriere hat, ist unwahrscheinlich. Erst vor wenigen Wochen fiel UFC-Federgewicht Ross Pearson durch einen ähnlichen Vorfall auf. UFC-Präsident Dana White äußerte sich daraufhin besonnen und erklärte, dass "jeder Mensch mal Fehler machen" würde.