MMA Restliche Welt

Jens Pulver siegt

Nach drei Jahren wieder erfolgreich: Jens Pulver. (Foto via C. Yucus/sherdog.com)

Über drei Jahre musste sich Jens Pulver (22-14-1) gedulden, um wieder einen Kampf zu seinen Gunsten entscheiden zu können. Am vergangenen Wochenende war es dann endlich soweit. „Little Evil“ setzte sich erfolgreich gegen den Amerikaner Mike Lindquist (6-19) bei XFO 38 durch.

Dabei sah es zu Beginn noch nicht einmal gut für den früheren UFC-Leichtgewichtchampion aus. Schon nach wenigen Sekunden verursachte Lindquist mit einer linken Geraden einen tiefen Cut über dem rechten Auge des mittlerweile 36 Jahre alten Pulver. Jedoch lies sich der frühere MFS-Kämpfer nicht aus dem Konzept bringen und schickte seinen Kontrahenten mit gut angesetzten Schlagkombinationen auf die Bretter, um dort den Kampf nach 49 Sekunden mit einem Aufgabegriff (Rear Naked Choke) zu beenden.

Nach nun sechs Niederlagen in Folge gelang dem MMA-Veteranen ein erfolgreiches Debüt bei einer kleinen nordamerikanischen MMA-Organisation. Dementsprechend erleichtert zeigte sich Pulver im Anschluß:

„Als er mich zu Beginn erwischte dachte ich nur: Gott, bitte nicht schon wieder. Nicht schon wieder eine Niederlage! Ich ging in den Käfig und wollte wieder zurück zur alten Form finden. Das Feuer in mir entzünden. Hätte ich verloren, hätte dies das endgültige Aus meiner Karriere bedeutet“.