MMA Restliche Welt

Jason Miller bekennt sich in mehreren Anklagepunkten schuldig, umgeht Haftstrafe

Jason Miller (Foto: Florian Sädler)

Jason Miller hat sich am Mittwoch in mehreren Anklagepunkten, inklusive dem Angriff auf einen Gesetzeshüter, Körperverletzung und der Widersetzung der Festnahme, schuldig bekannt. Das Gericht von Orange County verhängte daraufhin eine Bewährungsstrafe von drei Jahren sowie eine Haftstrafe von 100 Tagen. Ins Gefängnis muss „Mayhem“ aber nicht.

Für das Geständnis ging Miller nämlich einen Deal mit der Staatsanwaltschaft ein. Teil der Abmachung war es, dass 50 Tage in Haft, die Miller bereits abgesessen hat, doppelt verrechnet werden. Somit ist die Haftstrafe bereits abgesessen. 

„Die gute Nachricht ist, dass Jason sein Leben wieder auf den richtigen Weg gebracht hat“, so Millers Anwalt Cameron Talley. „Er ist wieder im Geschäft und bereist die Welt als Kommentator.“

Miller hatte in den vergangenen Jahren immer wieder Konflikte mit dem Gesetz. 2014 verbarrikadierte er sich stundenlang in seinem Haus und wurde schließlich von SWAT-Beamten festgenommen. 2015 bespuckte und trat er Polizisten nach einem Vorfall in einem Restaurant. Ein Jahr später bewarf er einen Polizisten mit einer Fließe.

„Ich übernehme die Verantwortung für meine Dummheit“, sagte Miller. „Du kannst die Polizei nicht ohne Konsequenzen aufmischen.“