MMA Restliche Welt

James Toney will es noch einmal versuchen

James Toney plant seinen zweiten MMA-Kampf. (Foto via MMAConvert.com)

Fast ein Jahr nach seiner Niederlage gegen Randy Couture plant der Profiboxer James „Lights Out“ Toney seinen zweiten Kampf nach MMA-Regeln. Sein Gegner soll niemand geringeres als die MMA-Legende Ken Shamrock sein.

Mehrere Medien ließen sich den anstehenden Kampf durch James Toney sowie seinen Manager bestätigen.

Momentan steht noch nicht fest, wo und wann die beiden aufeinandertreffen sollen. Angestrebt ist ein Kampf im September oder im Oktober in Texas, Nevada oder Kalifornien. Unsicher ist auch, ob die Ansetzung unter einer etablierten MMA-Organisation oder als eigenständige Veranstaltung ausgetragen wird. James Toneys Trainer Trever Sherman deutete an, dass es im Vorfeld des Kampfes eine Reality-Serie geben könnte.

James Toney feierte sein MMA-Debüt im August 2010 gegen Randy Couture bei UFC 118 und verlor in der ersten Runde durch Aufgabe. Auch wenn sein Hauptaugenmerk weiterhin beim Boxen liegt, trainiert Toney seitdem gelegentlich seine Grappling-Fähigkeiten.

Ken Shamrock war einst einer der gefürchtetsten Kämpfer der Welt. Die letzten Jahre waren allerdings alles andere als vom Erfolg gekrönt. So konnte die mittlerweile 47 Jahre alte MMA-Legende seit 2005 nur zwei seiner neun Kämpfe gewinnen.

„Ken Shamrocks einzige Chance ist ein Takedown“, so Toneys Trainer. „Er kann im Stehen nicht mit James mithalten. Randy Couture hat das bewiesen, da er keine zehn Sekunden mit ihm im Stand kämpfen wollte. Niemand wird diesen Fehler machen. Ich will, dass James in dem Kampf seine Deckung unten lässt und Ken damit zum Standkampf bewegt.“

Mit einem Sieg über Ken Shamrock erhofft sich James Toney weitere MMA-Kämpfe in kleineren Organisationen, um nach einigen Siegen eine zweite Chance in der UFC zu bekommen.